kabel eins

Nichts für Hasenfuß und junge Küken: Das Kabel 1-Osterprogramm - ein Mix aus Abenteuer, Thrill und Spaß

    München (ots) -          Ostersonntag, 31. März 2002:          Zum Abschluss der Clint Eastwood-Reihe präsentiert Kabel 1 um 9:20 Uhr "Weisser Jäger, schwarzes Herz". Der 1990 unter der Regie von Clint Eastwood entstandene Film rekonstruiert die dramatischen Vorfälle während der Dreharbeiten zu "African Queen" 1951 in Ostafrika.          Dramatik verspricht auch ein weiterer "bester Film aller Zeiten" um 18:10 Uhr: Im "Oscar"-nominierten Mantel- und Degenfilm von 1974 "Die vier Halunken der Königin" lassen Stars wie Oliver Reed, Richard Chamberlain, Raquel Welsh und Faye Dunaway die Abenteuer von Alexandre Dumas' Musketieren lebendig werden.

    Um Schein und Sein, Realität und Illusion geht es um 22:15 Uhr in der Stephen King-Verfilmung "Shining". Stanley Kubrick setzte 1980 diesen "besten Film aller Zeiten" dramaturgisch raffiniert in Szene - ein subtiles Meisterwerk des Psycho-Horrors, bei dem Hauptdarsteller Jack Nicholson das ganze Register seiner schauspielerischen Suggestionskraft entfaltet.

    
    Ostermontag, 01. April 2002:
    
    Auch am zweiten Osterfeiertag stellen die legendären Musketiere
ihre Schlagfähigkeit unter Beweis: 15 Jahre nach dem ersten Film
gelang es Regisseur Richard Lester 1989 beinahe die komplette
Starbesetzung für eine Fortsetzung zu gewinnen. Kabel 1 zeigt um
18:10 Uhr diese spannungsgeladene "Rückkehr der Musketiere".
    
    Liebhaber pointierten Wortwitzes und geballter Situationskomik
kommen um 20:15 Uhr in "Oscar" mit Louis de Funès ganz auf ihre
Kosten. Der 1983 verstorbene französische Komiker spielt in der 1967
entstandenen Verfilmung einer turbulenten Boulevardkomödie einen
Unternehmer, der nicht nur mit Töchtern und Schwiegersöhnen, sondern
auch Koffern geheimnisvollen Inhalts Probleme hat.
    
    Zum Ausklang der Ostertage demonstriert um 22:15 Uhr ein weiterer
Star-Komiker seine Talente: Eddie Murphy übernahm 1989 in der
Gaunerkomödie "Harlem Nights" nicht nur die Hauptrolle, sondern
führte erstmals auch Regie. Die gagreiche Geschichte um die Besitzer
eines illegalen Nachtclubs im Harlem der 30er Jahre wurde für ihre
aufwendigen Kostüme für einer "Oscar"nominiert.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:

Kabel 1
Daniela Koreimann
089/ 9507-2148
http://www.Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: