kabel eins

K1 Die Reportage: "Casino - Das Geschäft mit dem Glück"
Ein Film von Ralf Wilharm und Anja Frohwitter

    München (ots) - Schwere Kronleuchter erhellen den festlichen
Prunksaal. "Rien ne va plus - Nichts geht mehr." Gebannt starren ein
Dutzend Augenpaare auf die rotierende weiße Kugel, die langsamer und
langsamer wird. Sekunden später spiegeln sich Freude oder
Enttäuschung in den Gesichtern der Umstehenden. Es sind
Geschäftsleute, Angestellte, Arbeiter und Rentner, aber auch Adel und
Geldadel - über 500.000 pro Jahr, die das Casino Baden-Baden mehr
oder weniger regelmäßig besuchen. Die, die viel Geld haben, kommen,
um sich die Zeit zu vertreiben, alle anderen wohl aus einem einzigen
Grund: dem Traum vom schnellen Glück!
    
    Stammgast im Casino Baden-Baden ist der gelernte Kaufmann Gerd
Schneider. Er ist Berufsspieler und verdient seinen Lebensunterhalt
am Roulette-Tisch. Sein oberstes Motto ist Disziplin: Von vornherein
begrenzt er seinen maximalen Tagesverlust auf 500 Mark. Sind die weg,
hört er auf und versucht sein Glück am nächsten Tag erneut. Mit
kleinen Einsätzen spielt er meist die einfachen Gewinnchancen.
    
    Um richtig viel Geld geht es dagegen bei Robert Zipf. Der
36-jährige Unternehmer ist seit seiner Jugend leidenschaftlicher
Poker-Spieler. Sein Hobby betrachtet er nicht als Glücks-, sondern
pragmatisch als Strategiespiel. Und seine Strategie geht meist auf.
Er gewinnt regelmäßig große Pokerturniere und verschafft sich so
erhebliche Nebeneinnahmen. "K1 Die Reportage" schaut dem Zocker in
die Karten, zeigt seine Bluffs, Strategien und Gefühlsausbrüche.
    
    Arbeiten Spieler mit Strategien oder hoffen aufs Glück, geht es
bei den Croupiers allein und ausschließlich um Sachlichkeit und
absolute Korrektheit. Sie sind keinesfalls die Gegner der Spieler, im
Gegenteil: "Nur ein Spieler, der gewinnt, gibt auch Trinkgeld, und
davon leben wir vor allem," berichtet Croupier Axel Meier.
    
    Um auch die kleinste technische Manipulation oder Ungenauigkeit an
den Roulette-Tischen auszuschließen, überprüfen die Haustechniker des
Casinos regelmäßig Kessel und Lager mit Schieblehre und Stoppuhr.
Gibt es bei den verplombten Geräten irgendeine Unregelmäßigkeit,
werden die entsprechenden Teile ausgetauscht.
    
    Völlig unauffällig und für den Besucher nicht zu erkennen,
überwachen Finanzbeamte den gesamten Spielbetrieb sowie den Geldfluss
im Casino. "K1 Die Reportage" ist dabei, wenn die Tresore geöffnet
werden, die mehrfach nachgezählten Jetons an die Spieltische gebracht
und die Gewinne der Nacht abgerechnet werden. Pedantisch führen die
Finanzbeamten Buch, denn schließlich ist Vater Staat mit 90 Prozent
an den Gewinnen der Spielbank beteiligt.
    
    K1 Die Reportage:
    
    "Casino - Das Geschäft mit dem Glück" - am Donnerstag, den 20.
Dezember 2001 um 22:20 Uhr bei Kabel 1.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1
Kabel1.de
Julia Abach
Tel: 089/ 9507-2244

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: