ZDF

Dominik Graf dreht für das ZDF "Eine Stadt wird erpresst"
Neuer Fernsehfilm der Woche entsteht in Leipzig

Mainz (ots) - Dominik Graf, dessen Kinofilm "Der rote Kakadu" gerade auf der Berlinale zu sehen war, dreht für das ZDF einen neuen Fernsehfilm: "Eine Stadt wird erpresst" (Arbeitstitel). In Leipzig und Umgebung beginnen am heutigen Dienstag, 21. Februar 2006, die Dreharbeiten zu dem Polizeithriller, den das ZDF als Fernsehfilm der Woche ausstrahlen wird. Das Drehbuch schrieben Rolf Basedow und Dominik Graf, die Kamera führt Alexander Fischerkoesen. In den Hauptrollen sind Uwe Kockisch, Misel Maticevic und Julia Blankenburg zu sehen.

Unbekannte erpressen die Stadt Leipzig. Ein Sprengstoffanschlag und weitere Drohungen unterstreichen die Skrupellosigkeit der Erpresser. Eine kleine Polizeieinheit bearbeitet den Fall. Die Suche nach den Tätern führt Kommissar Georg Kalinke (Uwe Kockisch) und seine Kollegen Ronny Banderes (Misel Maticevic) und Maria Rogalla (Julia Blankenburg) in ein Dorf am Rande eines Braunkohleabbaugeländes, wo sie mit einer geheimnisvollen und undurchsichtigen Dorfgemeinschaft konfrontiert werden. In einem Leipziger Nobel-Hotel kommt es schließlich zu einem lebensgefährlichen Showdown, der die junge Polizistin Maria Rogalla an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringt. Und auch Kommissar Kalinke wird im Zuge der Ermittlungen überraschend mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Nach der erfolgreichen Melodramen-Trilogie für das ZDF – "Bittere Unschuld", "Deine besten Jahre" und zuletzt "Kalter Frühling" – kehrt Dominik Graf mit "Eine Stadt wird erpresst" zum Genre Polizeifilm zurück, in dem er der unbestrittene Meister ist. Für das ZDF hat der mehrfach preisgekrönte Regisseur bereits die Krimis "Der Skorpion" und "Sperling und der brennende Arm" realisiert.

"Eine Stadt wird erpresst" ist eine BurkertBareiss Produktion der TV60 Film, München im Auftrag des ZDF und in Zusammenarbeit mit ARTE (Produzenten: Gloria Burkert, Andreas Bareiss, Bernd Burgemeister). Die Redaktion hat Caroline von Senden.

Die Dreharbeiten in Leipzig und Berlin dauern bis 31. März 2006. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: