ZDF

Senta Berger verliebt sich in Götz George
ZDF-Komödie über den Wunsch, ein anderes Leben zu leben

Mainz (ots) - "Einmal so wie ich will" sagt sich Hauptdarstellerin Emma alias Senta Berger in dem gleichnamigen ZDF-Fernsehfilm der Woche am Montag, 12. Dezember 2005, 20.15 Uhr – steigt während eines Afrika- Urlaubes mitten in der Wüste aus dem Mietwagen und verlässt nach einem Streit ihren Mann. Sie nimmt ihren kleinen Koffer und läuft die Straße entlang. Da nützt es auch nichts, dass Ferdinand (Peter Simonischek) sie verfolgt, beschimpft, Emmas Schicksal in den schwärzesten Farben ausmalt und schließlich das Land ohne sie verlässt. Dieses Mal lässt sie sich nicht beeinflussen und Angst einjagen. Nein, sie möchte ganz einfach, dass es mal anders läuft. In einer kleinen Stadt trifft sie auf Marni (Jeanette Hain) und deren Vater John (Götz George), einen eigenbrötlerischen Straußenfarmer. Die beiden laden Emma für ein paar Tage auf ihre Farm ein. Dort lernt sie nicht nur die faszinierende Natur Afrikas und ein Leben ohne Fremdbestimmung kennen, John und Emma kommen sich auch langsam näher. Und bald können sie sich nicht mehr gegen ihre Gefühle wehren.

Das Buch zu dieser Co-Produktion der teamWorx Television und Film GmbH mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit dem ORF und ARTE schrieb Gabriela Sperl. Regie führte Vivian Naefe. Der Film wurde gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/einmalsowieichwill

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: