Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

09.03.2005 – 10:35

ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 10. April 2005, 0.30 Uhr, Das Engelchen vom Kaisersack

    Mainz (ots)

Sonntag, 10. April 2005, 0.30 Uhr Das Engelchen vom Kaisersack Dokumentarfilm von Bodo Witzke und Ulli Rothaus Marktfrau Gisela Paul liebt den Kaisersack, auch wenn es ein verrufener Ort ist: Fixer drehen hier ihre Runden, Damen aus den einschlägigen Etablissements in den Nachbarstraßen lassen sich hin und wieder sehen und vor Hütchenspielern muss man auf der Hut sein. Der Kaisersack, das ist das Tor zum Bahnhofsviertel von Frankfurt, dem Rotlicht- und Drogenkiez der Stadt, ein Ort mit vielen Schattenseiten. Doch zweimal die Woche übernehmen Gisela Paul und ihre Kolleginnen und Kollegen das Zepter in dieser Straße und mit ihnen kehrt ein Stück bürgerliche Normalität ein: Zweimal die Woche gibt es einen ganz normalen Markt mit Räucherschinken und frischem Gemüse, mit Bioeiern und eingelegten Oliven - da kommen mittags inzwischen auch die Banker aus den umliegenden Bürotürmen und versorgen sich für die Mittagspause. Vor einigen Jahren, als alles anfing, war die Markfrau Gisela Paul mit ihrer Frankfurter Spezialität, der "Grünen Soße", sofort mit dabei. Seitdem setzt sie sich für das Viertel und den Markt ein - und tatsächlich hat sich etwas verändert. Mittlerweile ist sogar die Kriminalität im Kaisersack spürbar zurückgegangen. Trotzdem: so ganz lässt sich das heiße Pflaster nicht verleugnen... Zwei Tage lang begleitet ein ZDF-Team Gisela Paul. Zuerst an einem "normalen" Markttag, von früh um sechs bis spät in die Nacht. Morgens zeigen die blutenden Junkies die Wunden der Nacht vor, mittags scherzen die Banker mit den Bankerinnen, und irgendwann wird der Fleischermeister von nebenan überfallen. Mittendrin Gisela Paul, die mit rauer Schlagfertigkeit und großem Herz für Ordnung und ein gutes Miteinander sorgt. Doch die neue Herausforderung wartet am zweiten Tag auf sie: Mit anderen Händlern zusammen hat sie das erste Straßenfest des Kaisersack ins Leben gerufen - die meisten Marktleute, anliegende Geschäfte und im Viertel verstreute Organisationen wollen mitmachen. Das Fest soll ein Zeichen setzen, auch wenn Gisela Paul an diesem Tag kaum noch weiß, wo ihr der Kopf steht. Als Marktmeisterin ist sie für den ganzen Event verantwortlich, dann will sie mit Hilfe einer Freundin ihren eigenen "Grüne-Soße-Stand" betreiben und zu guter Letzt will sie auch noch mit ihrer Band auftreten, um für gute Laune zu sorgen. Das volle Programm.

Der humorvolle und unterhaltsame Dokumentarfilm "Das Engelchen vom Kaisersack" von Bodo Witzke und Ulli Rothaus zeigt in lebendigen und genauen Beobachtungen der ausgezeichneten Kameramänner Jürgen Rapp und Jan Bruns den unermüdlichen Kampf Gisela Pauls um die Verbesserung ihres Viertels, um ein besseres Miteinander von Junkies, Vertretern des Rotlichtmilieus und "Normalos". Er lässt in spannender und witziger Weise miterleben, wie wichtig und wie mühsam es gleichzeitig ist, seinen Optimismus auch unter den widrigsten Umständen nicht zu verlieren...

Der Film erzählerisch virtuos geschnitten von Heidi Sommer, ist aus Material entstanden, das im Zuge der Dreharbeiten zu der dokumentarischen ZDF-Serie "Das Bahnhofsviertel" (Sendung im Sommer 2004) aufgenommen wurde.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell