ZDF

Elke Heidenreich über Houwelandt, Am Hang und Hamsun Roger Willemsen zu Gast in der neuen Ausgabe von "Lesen!" im ZDF

Mainz (ots) - Perspektivreiche Generations- und Familiengeschichte, doppeldeutige Männergespräche und umstrittene Zivilisationskritik: Elke Heidenreich stellt in der neuen Ausgabe ihrer Sendung "Lesen!" am Dienstag, 14. September 2004, 22.15 Uhr im ZDF erneut eine ansprechende Vielfalt literarischer Themen vor. Zu Gast in der Kölner Kinderoper ist Roger Willemsen, der zuletzt mit seiner "Deutschlandreise" und als Sprecher von "Karneval der Tiere" erfolgreich war.

In der neuen "Lesen!"-Ausgabe geht es zuerst um John von Düffels Familienroman "Houwelandt", der aus unterschiedlichen Perspektiven die Geschichte des 80-jährigen Jorge, seiner Frau Esther, ihres Sohnes Thomas und ihres Enkels Christian einkreist. Suchen diese bewegenden Gestalten dreier Generationen nach Klarheit und Wahrheit, so erzählen sich der Ich-Erzähler und dessen ihm zunächst unbekannter Gesprächspartner aus Markus Werners neuem Roman "Am Hang" bis tief in die Nacht Geschichten, die zu einem Leselust fördernden Verwirrspiel werden.

Viele Rätsel und Deutungsmöglichkeiten bietet auch der Roman, den Roger Willemsen als sein Lieblingsbuch mitbringt: Knut Hamsuns "Mysterien" von 1892. Elke Heidenreich verweist in dem Zusammenhang auf Per Olov Enquists Drehbuch zum preisgekrönten Film "Hamsun", das den berühmten norwegischen Kritiker der Moderne auch in seiner Missverständlichkeit zeigt.

Die Gegenwart Osteuropas thematisieren die Bücher, die Elke Heidenreich im Anschluss präsentiert: das Romandebüt der deutsch- ungarischen Autorin Terézia Mora "Alle Tage", das von Abel erzählt, einem zehn Sprachen sprechenden heimatlosen Intellektuellen aus Osteuropa, und "Europa erlesen", einen mehrbändigen literarischen Reise- und Kulturführer und dessen Sonderausgabe mit zehn Büchern zum Thema EU-Ost-Erweiterung.

Zum Abschluss der Sendung empfiehlt Elke Heidenreich anlässlich des 200. Geburtstags von Eduard Mörike Gedichte des schwäbischen Lyrikers, bei denen es heißt: "Gelassen stieg die Nacht ans Land". Und sie verweist auf den besonderen Charme von Radio-Essays früherer Zeiten, vor allem auf Arno Schmidts "Nachrichten von Büchern und Menschen", Aufnahmen des Süddeutschen Rundfunks von 1955 bis 1961.

Die Entstehung, Publizierung und Vermarktung von John von Düffels Roman "Houwelandt" ist Thema einer ZDF/3sat-Langzeitdokumentation, in der Autor Jörg Adolph einen möglichst detaillierten Einblick in die Welt der Literaturherstellung gibt. Der Sendetermin für den Dokumentarfilm ist voraussichtlich im Frühjahr 2005.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/lesen

ots-Originaltext: ZDF

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: