Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF

01.07.2004 – 16:43

ZDF

ZDF-Programmhinweis / Donnerstag, 22. Juli 2004, 20.15 Uhr, SOKO 5113

    Mainz (ots)

Donnerstag, 22. Juli 2004, 20.15 Uhr SOKO 5113 Das Blutopfer

Der Kastner (Peter Mühlen) ist tot! Gerade als Nick Messner (Patrick Lindner) mit seinem Auftritt das Gemeindefest von Meutenstetten eröffnen will, unterbricht diese furchtbare Nachricht das fröhliche Treiben. Die Gemeinde ist schockiert, Dorfpolizist Franz (Christofer v. Beau) überfordert - schließlich handelt es sich um Mord! Und dann wird die Leiche noch auf dem Blutstein gefunden, jenem heiligen Ort im Dorf, der der Legende nach sein Opfer fordert, wenn sich Neid und Habgier im Dorf breit machen! Nur gut, dass sich zufällig Susanne von Hagenberg (Christine Döring), Manne Brand (Hartmut Schreier) und Theo Renner (Michel Guillaume) im Festzelt befinden, die eigentlich das Wochenende für eine gemeinsame Fahrradtour nutzen wollten.

Doch daraus wird nun nichts, denn Hauptkommissar Schickl (Wilfried Klaus) sorgt dafür, dass die SOKO 5113 ermitteln darf. Schon bald merken die Beamten, dass sie es bei der Bevölkerung von Meutenstetten mit einer eingeschworenen Gemeinde zu tun haben, die Konflikte lieber unter sich löst. Trotzdem steht schnell fest, dass der alte Kastner bei weitem nicht so beliebt war, wie alle vorgeben. Seinem Sohn Hanno (Philipp Moog) wollte er den Hof wegnehmen, Kastners Stieftochter Liesel (Bettina Redlich) wurde seit ihrer Kindheit unterdrückt. Mit dem Gemeinderatsvorsitzenden Enzinger (Hubert Mulzer) verband Kastner eine jahrelange Feindschaft, und der Wirtin Lohbichler (Lisa Kreuzer) passten Kastners Verkaufspläne der Eggenwald-Alm so gar nicht ins Konzept. Und welche Rolle spielen Frau Pauli (Florentine Lahme), die geheimnisvolle Anwältin, die plötzlich im Dorf auftaucht, und die dubiose Alte vom Berg (Heidy Forster), die den Mythos des Blutsteins zu ihrem Lebensinhalt erklärt hat?

Die SOKO 5113 nimmt die Ermittlungen auf und bringt eine schreckliche Wahrheit ans Licht - eine Wahrheit, die auch ihr eigenes Leben bedroht ...

ots-Originaltext: ZDF

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell