Das könnte Sie auch interessieren:

Hackerbay schließt Büros in Silicon Valley und Singapur - Deutsche Weltkonzerne erfordern volle Aufmerksamkeit

Berlin (ots) - Das Berliner Vorzeige-Startup Hackerbay schließt seine Standorte in Palo Alto und Singapur mit ...

"Dr. Klein": fünfte Staffel der ZDF-Serie mit neuen Gesichtern

Mainz (ots) - Neues aus der Stuttgarter Rosenstein-Kinderklinik: "Dr. Klein" meldet sich im ZDF-Programm mit 13 ...

Glanzvolles DRM-Comeback: SKODA Ex-Champion Fabian Kreim triumphiert beim Saisonauftakt mit neuem Copiloten Tobias Braun

St. Wendel (ots) - - SKODA AUTO Deutschland kehrt bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye mit einem ...

02.03.2004 – 09:51

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Babys auf Bestellung?
Dritte Ausgabe von "Joachim Bublath" über neue Forschungen zu Retortenbabys

Mainz (ots)

Fast routinemäßig scheinen Retortenbabys heute "hergestellt" zu werden. Doch nun kommt eine weitere Entwicklung hinzu: Aus Stammzellen werden Spermien und Eizellen kreiert und im Reagenzglas kommt es zur Befruchtung. Sind bald Wunschkinder auf Bestellung möglich? Wie weit die Wissenschaft in diesem Forschungsbereich ist, zeigt die dritte Ausgabe des ZDF-Magazins "Joachim Bublath" am Mittwoch, 3. März 2004, 22.15 Uhr.

Gehört die natürliche Zeugung von Kindern in Zukunft für immer der Vergangenheit an? Werden Mann und Frau für die Fortpflanzung demnächst überflüssig? Wachsen die Babys künftig vorwiegend in einer künstlichen Gebärmutter heran? Wird es schon bald "Baby-Fabriken" geben, in denen man bestimmte Merkmale des Kindes bereits festlegen kann? Joachim Bublath zeigt mit erstaunlichen Bildern, wie weit der Stand der Forschung beim "Baby-Design" tatsächlich ist und ob in Zukunft wirklich Merkmale wie Augen- und Haarfarbe oder gar wie Intelligenz gezielt auswählt werden können.

Was die Stammzellen für die Forschung so attraktiv macht, ist ihr ungeheures Potenzial: Diese Zellen sind noch nicht spezialisiert. Sie können sich deshalb zu jedem beliebigen Zelltyp entwickeln, zu Nerven-, Leber- oder Herzzellen beispielsweise. Wissenschaftler wollen auf diese Weise auch Ersatzgewebe und Organe im Labor züchten. Die Stammzellen werden auch als künftige Wunderwaffe gegen bisher unheilbare Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson angekündigt. Sie sollen die Medizin als völlig neuartige "Arzneimittel" revolutionieren.

Die nächste Ausgabe von "Joachim Bublath" im ZDF berichtet am Mittwoch, 7. April 2004, 22.15 Uhr über "Atombomben zum Selberbauen".

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/bublath

ots-Originaltext: ZDF

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7840

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung