ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 22. Mai 2018

Mainz (ots) -

Dienstag, 22. Mai 2018, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
Moderation: Ingo Nommsen

Wie geht's Deutschland? - Große ZDF-Studie zur Lage der Nation
Wave-Gotik-Treffen - Bericht vom Szene-Festival in Leipzig
Mietwagen im Urlaub - Tipps für Buchung und Nutzung

Gast im Studio:
Rainhard Fendrich, Musiker, Moderator und Schauspieler


Dienstag, 22. Mai 2018, 12.10 Uhr

drehscheibe
Moderation: Babette von Kienlin

Billig als Neu-, teuer als Altkunde - Verträge unter der Lupe
Expedition Deutschland: Westerholz - Dauercamper mit Meerblick
Ein Tag als... - Autowäscherin


Dienstag, 22. Mai 2018,17.45 Uhr

Leute heute
Moderation: Florian Weiss

Elton John als Kinderfilmproduzent - "Sherlock Gnomes" im Kino
Unterwegs mit Martin Brambach - Ein Tag in Recklinghausen


Dienstag, 22. Mai 2018, 21.00 Uhr

Frontal 21
Moderation: Ilka Brecht

Auto gegen Fahrrad - Der Kampf um die Straße

Unsere "autogerechten" Städte sind am Limit. Die Zahl der Pkw 
erreichte 2017 in Deutschland Rekordniveau. Auf der Straße geht es 
immer schlechter voran. Die Städte ersticken im Dreck der Motoren, 
Fahrverbote drohen. Gleichzeitig gibt es Jahr für Jahr Hunderte von 
Toten und Verletzten, die in deutschen Innenstädten unter die Räder 
kommen. Allein im vergangenen Jahr kamen 383 Radfahrer bei 
Verkehrsunfällen ums Leben, 609 wurden schwer verletzt.  Doch der 
Ausbau von Alternativen zum motorisierten Verkehr kommt kaum voran. 
Denn zusätzliche Radfahrer, Fußgänger oder die Erweiterung des 
öffentlichen Personennahverkehrs brauchen Platz.

"Frontal 21" zeigt, wie umkämpft unsere Straßen sind und wie brutal 
es sein kann, wenn man unter die Räder kommt.

Neuer europäischer Datenschutz - Vergiss mich, Internet!

Am 25. Mai tritt in der Europäischen Union die 
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Die Neuregelung 
verpflichtet Unternehmen, transparent mit Nutzerdaten umzugehen. Sie 
betrifft auch soziale Netzwerke wie Facebook. Mit ganzseitigen 
Anzeigen in überregionalen Tageszeitungen wirbt überraschend auch das
Online-Netzwerk für die neue EU-Gesetzgebung. Das Gesetz bedeute 
"mehr Datenschutz für dich", schreibt Facebook. 

Darüber staunt der EU-Politiker Jan Philipp Albrecht, der die neue 
Datenschutz-Gesetzgebung maßgeblich mit aus der Taufe gehoben hat. 
"Die hatten eigentlich geträumt, dass wir Europäer den Datenschutz 
über Bord werfen", so der digital-, innen- und justizpolitische 
Sprecher der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament. Nun habe 
ausgerechnet die oft als schwach und langsam verhöhnte Europäische 
Union das Gegenteil getan. "Das Geschäftsmodell von Facebook wird 
jetzt deutlich eingeschränkt", zumal der Konzern jetzt kurz vor dem 
Stichtag die Datenschutz-Einstellungen für seine Nutzer immer noch 
nicht auf einem angemessen Stand habe. "Es ist ziemlich sicher, dass 
so wie Facebook es jetzt macht, Klagen sofort zu erwarten sind." 

Aber auch für klassische IT-Konzerne wie Microsoft oder IBM, die 
versuchen, Arbeitnehmer und Firmen immer stärker über ihre Software 
zu kontrollieren, zu analysieren und zu beurteilen, gelten nun die 
strengeren EU-Datenschutzregeln. Erstmals drohen den Datenkraken nun 
in ganz Europa ungewohnte Widerstände.

"Frontal 21" über die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung 
und eine mögliche Zeitenwende im Internet. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: