ZDF

ZDF beim Deutschen Fernsehpreis 2018 erfolgreich

ZDF Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"
ZDF Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Beim 19. Deutschen Fernsehpreis am Freitag, 26. Januar 2018, in Köln wurde die ZDF-Familie achtmal ausgezeichnet. Ein Förderpreis der Jury ging an Fabian Köster für seine Beiträge in der "heute-show".

Das ZDF/ARTE-Familiendrama "Eine unerhörte Frau" von Hans Steinbichler erhielt den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Bester Fernsehfilm. Verantwortliche Redakteure sind Daniel Blum (ZDF) und Olaf Grunert (ARTE).

Die Dramaserie "4 Blocks" (Redaktion/ZDFneo: Claus Wunn) überzeugte die Jury gleich in drei Kategorien: Die Auszeichnung Bester Schauspieler ging an Kida Khodr Ramadan für seine Rolle als Neuköllner Clan-Chef. Marvin Kren erhielt den Deutschen Fernsehpreis für die Beste Regie. Für den Schnitt der von TNT-produzierten Serie wurden Jan Hille und Lars Jordan mit dem Deutschen Fernsehpreis geehrt.

"heute-journal"-Moderatorin Marietta Slomka wurde für ihre präzisen politischen Interviews in der Kategorie Information (Beste Moderation/Einzelleitung) mit dem Deutschen Fernsehpreis 2018 geehrt. Leiter der Redaktion: Dr. Wulf Schmiese.

Die dreiteilige ZDF-"Terra X"-Reihe zum Luther-Jahr "Der große Anfang - 500 Jahre Reformation" mit Harald Lesch wurde als Bestes Infotainment ausgezeichnet. Redaktion: Dr. Reinold Hartmann.

In der Kategorie Beste Moderation (Einzelleistung/Unterhaltung) erhielt Michael Kessler für "Kessler ist... Wolfgang Bosbach"(Redaktion: Nicole Sprenger) einen Deutschen Fernsehpreis.

Mit einem Förderpreis wurde Fabian Köster für seine Beiträge in der "heute-show" ausgezeichnet. Für die Redaktion verantwortlich sind Stephan Denzer, Rahul Dasgupta und Horsthelmut Schimkat.

Darüber hinaus vergaben die Stifter den Ehrenpreis des Deutschen Fernsehpreises an Thomas Gottschalk.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: