ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Spektakel um die ZDF-Serie " Die Rosenheim Cops"
Stadt Rosenheim feiert Dreharbeiten zur zweiten Staffel

    Mainz (ots) - In Rosenheim entsteht zur Zeit die zweite Staffel
der erfolgreichen ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops". Die Folgen der
ersten Staffel wurden im Schnitt von 4,91 Millionen Zuschauern (17
Prozent Marktanteil) gesehen. Auch in den neuen Folgen sind der aus
der Großstadt stammende Kommissar Ulrich Satori und sein
heimatverbundener Kollege Korbinian Hofer in der bayerischen Idylle
unterwegs, um Verbrechen aller Art aufzuklären. Denn: Mord bleibt
Mord - ob in New York oder Rosenheim.  Markus Böker und Joseph
Hannesschläger spielen wieder die beiden unterschiedlichen Ermittler,
die sich ständig streiten und dennoch gemeinsam so erfolgreich ihre
Fälle lösen.
    
    Für die Stadt Rosenheim - in enger Zusammenarbeit mit dem ZDF und
Bavaria-Film - sind die Dreharbeiten Anlass, am Samstag, 13. Juli
2002, unter dem Motto "Eine ganze Stadt feiert" auf dem Gelände des
Citydome Filmpalasts ein grandioses Spektakel zu veranstalten. Von
14.00 Uhr bis Mitternacht wird für die Bevölkerung Rosenheims und
ihre Gäste ein vielfältiges Programm geboten: Live Acts, Stunt-Shows,
Gewinnspiele, Casting-Wettbewerbe bis hin zu einer großen Party in
der Hammerhalle mit der Band "Discotrain" des
"Rosenheim-Cops"-Hauptdarstellers Joseph Hannesschläger und
Gastschlagzeuger Markus Böker alias Ulrich Satori.
    
    Für die Kolleginnen und Kollegen der Print- und Hörfunkmedien
bieten sich bei der Veranstaltung zahlreiche Möglichkeiten für Fotos,
Interviews und Hintergrundinformationen. Als Gesprächspartner stehen
ihnen die beiden Hauptdarsteller sowie viele Gaststars der zweiten
Staffel zur Verfügung (VIP- und Presse-Lounge neben Citydome-Kino).
    
    Produziert wird die Serie von der Bavaria-Film, München.
Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Jutta Kämmerer. Der
Sendetermin im ZDF ist für Anfang 2003 vorgesehen.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: