ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Erotik im Bett, im Herzen und im Kopf: Zum 10. Mal "Sommernachtsphantasien" im ZDF-Montagskino

    Mainz (ots) - Die Erfüllung ihrer sexuellen Fantasien, die reine körperliche Lust, einmal pro Woche an einem neutralen Ort, anonym, unkompliziert, ohne Verpflichtungen, ohne störende Emotionen, ohne den lästigen Gefühlsballast einer Liebesbeziehung: So lautet die Verabredung, die Sie und Er miteinander getroffen haben. Die Frau und der Mann treffen sich jeden Donnerstag in einem Pariser Stundenhotel zum schnellen und lustvollen Sex, ohne einander Namen, Beruf und Alter preiszugeben. Doch langsam, fast unmerklich, schleicht sich in diese "pornografische Beziehung" die Liebe durch die Hintertür hinein... - "Dieses verführerische Kinojuwel lässt der Phantasie freien Lauf," schrieb die Zeitschrift "Blickpunkt Film" über die ebenso geheimnisvolle wie aufregende Love-Story "Eine pornografische Beziehung", die einmal mehr beweist, dass Erotik nicht nur zwischen den Bettlaken stattfindet, sondern auch im Herzen und im Kopf. Das ZDF präsentiert den preisgekrönten Spielfilm am Montag, 1. Juli 2002, 22.15 Uhr als Fernsehpremiere und Auftakt zur 10. Staffel der erotischen "Sommernachtsphantasien" im Montagskino.

    Das ZDF wagte sich 1993 zum ersten Mal auf das heikle Terrain der anspruchsvollen Kino-Erotik. Heute gilt die Reihe bei Zuschauern und Kritikern gleichermaßen als die wohl renommierteste Erotik-Reihe im deutschen Fernsehen.     Zum 10. Jubiläum bieten die "Sommernachtsphantasien 2002" an den kommenden neun Montagen im Juli und August heiße Neuentdeckungen und TV-Premieren, darunter die beiden australischen Erotik-Perlen "Besser als Sex" (am 22. Juli) und "Die Affenmaske" (am 12. August), geben aber auch Gelegenheit zum Wiedersehen mit modernen Klassikern der Kino-Erotik wie "Salz auf unserer Haut" (am 5. August) und "Basic Instinct" (am 26. August). Nächster Film der Reihe ist am 8. Juli der Erotik-Thriller "Bound - Gefesselt".


ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: