ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Eine biologische Lebensversicherung fürs Kind? / ZDF-Gesundheitsmagazin "PRAXIS" über umstrittene Stammzellenaufbereitung

    Mainz (ots) - "Biologische Lebensversicherung für Ihr Kind" - so
bewerben private Nabelschnurblutbanken ihr Angebot: Für einen
stattlichen Preis können frisch gebackene Eltern Stammzellen aus der
Nabelschnur des Babys aufbereiten und 20 Jahre lagern lassen.
Erkrankt das Kind dann zum Beispiel an Krebs, sollen die
tiefgefrorenen Zellen sein Leben retten.
    
    Aber macht diese Maßnahme tatsächlich Sinn? "Reine Geldmacherei",
kritisieren seriöse Mediziner: "Die Eltern werden nur unnötig unter
Druck gesetzt, ohne dass es dem Kind wirklich nützt". Auf der anderen
Seite gibt es auch an Universitätskliniken Nabelschnurblutbanken und
weltweit wurden bereits zirka 2000 Patienten erfolgreich mit
Stammzellen aus der Nabelschnur behandelt. Haben die Kritiker also
unrecht?
    
    Die ZDF-Sendung "PRAXIS - das Gesundheitsmagazin" informiert am
Mittwoch, 6. Februar 2002, 22.15 Uhr über den tatsächlichen Stand der
Forschung und gibt Rat, ob werdende Eltern in diese
"Lebensversicherung" investieren sollten oder nicht. Es moderiert
Susanne Helmbold.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: