ZDF

ZDF-Pressemitteilung: Korrigierte Fassung!!!
Erfolgreicher Jahresabschluss für Johannes B. Kerner
ZDF-Talker mit Top-Ergebnis

    Mainz (ots) - Johannes B. Kerner (37) beendet sein ZDF-Jahr mit einer äußerst positiven Bilanz: Den ZDF-Jahresrückblick "Menschen 2001" sahen am Sonntag, 16. Dezember 2001, 21.45 Uhr 6,87 Millionen Menschen und sorgten damit für einen Marktanteil von 29,0 Prozent. Einmal mehr war Kerner mit seiner bewährten Mischung von Prominenten und ganz normalen Menschen, die aber durch eine außergewöhnliche Tat oder ein besonderes Erlebnis auffielen, erfolgreich. Ein Konzept, das den ZDF-Moderator auch schon seit Jahren mit seiner "Johannes B. Kerner-Show" auf einer Welle der Sympathie trägt, und dies nicht zuletzt wegen seines sensiblen und stets unaufdringlichen Interviewstils.          Die letzte Ausgabe der "Johannes B. Kerner Show", an der unter anderem Kanzlergattin Doris Schröder-Köpf teil nahm, sahen am Donnerstag, 13. Dezember 2001, 23.00 Uhr - mit einer Quote von 24,4 Prozent Marktanteil - 2,99 Millionen Menschen. Im Schnitt erreichte Kerner im Jahr 2001 2,16 Millionen Menschen pro Sendung und erzielte einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,2 Prozent, ein Ergebnis, mit dem er seine unmittelbaren Mitbewerber um die Zuschauergunst deutlich hinter sich lässt. ZDF-Programmdirektor Schächter und Showchef Manfred Teubner sind sich einig: "Johannes B. Kerner ist mit seiner kompetenten und souveränen Art mit Recht die Nummer 1 des deutschen Fernsehtalks".          Neben dem legendären Rededuell Verona Feldbusch vs. Alice Schwarzer (28. Juni 2001), das 3,58 Millionen Zuschauer sahen (30,5 Prozent Marktanteil) und Verona Feldbuschs Soloauftritt bei Kerner vom 17. Oktober 2001 (3,11 Millionen Zuschauer, 28,6 Prozent Marktanteil) war es vor allen Dingen die bewegende "New York"-Sendung vom 13. September 2001, die Johannes B. Kerner einmal mehr als herausragenden Talker bestätigte und die ZDF-Sendung zum Tagesgespräch werden ließ.          Die "Johannes B. Kerner-Show" hat  mit ihrer unmittelbaren Reaktion auf die Terroranschläge von New York und Washington vom 11. September 2001 auf seine Weise Anteil an der Positionierung des ZDF als Informationssender mit hoher Flexibilität und Authentizität. In Kerners Sendung mischt sich dies auf unnachahmliche Weise mit einem durchschlagenden Gespür des Moderators und seiner Redaktion für sensible und nicht selten emotionalisierende Themen, die bei den Menschen ankommen. Kerner gelingt es dabei immer wieder, mit dem richtigen Maß an Zurückhaltung und interessiertem Nachfragen eine Situation herzustellen, in der der Befragte sich wohl fühlt und das Interesse des Moderators mit Offenheit erwidert.          Ab Dienstag, 10. Januar 2002 wird sich Johannes B. Kerner täglich - von dienstags bis freitags, jeweils um 22.45/23.00 Uhr - im ZDF melden. Damit antwortet das ZDF auf die große Zuschauerresonanz und stellt sicher, dass künftig noch flexibler und unmittelbarer auf aktuelle Geschehnisse reagieren werden kann. Außerdem kommt der Sender dem Bedürfnis der Zuschauer nach rascher und fundierter Information entgegen und bietet ein niveauvolles Unterhaltungsangebot mit interessanten Einblicken in das, was sich hinter den fetten Lettern der großen Schlagzeilen noch an Geschichten und Ereignissen verbirgt.

    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: