Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ

Zukunft Qualität: Wirtschaft will qualitative Projekte fördern / Forschungstagung mit neuesten Ergebnissen aus Zusammenarbeit von Hochschule und Industrie

    Frankfurt/M. (ots) - Zukunft Qualität lautet das diesjährige
Tagungsthema der FQS Forschungsgemeinschaft Qualität e.V. am 27.
September 2001 in der Frankfurter Börse. Die Themenschwerpunkte "Aus
der Forschung für die Praxis", "Visionen der Zukunft" und "Mit
Führung in die Zukunft" stellen neueste Ergebnisse aus der
Zusammenarbeit von Hochschule und Industrie einschließlich der
industriellen Umsetzung vor.
    
      "Neben den Ergebnissen aus den laufenden Forschungsprojekten
werden dort die Voraussetzungen für neue Projekte vorgestellt, die
sowohl zukunftsfähig als auch zukunftsnotwendig sein müssen", sagte
Dr. Rolf-Jürgen Ahlers. Nach Ansicht des FQS-Vorsitzenden steht der
Forschungstransfer in die Industrie immer stärker unter Zeitdruck. Es
reiche nicht mehr, neue Ideen auszuarbeiten und Jahre zu warten, bis
entsprechen de Programme beantragt und umgesetzt sind. Vielmehr seien
proaktives Handeln und rasche Umsetzung gefordert.
    
    Deshalb will sich die Industrie künftig in besonderer Weise diesen
Herausforderungen stellen. Initiiert durch Prof. Dr. Günter Hertel,
Vice President Forschung & Technologie 2 und Corporate Quality
Management der DaimlerChrysler AG, plant die FQS eine Initiative mit
dem Ziel, neue Projekte durch direkte finanzielle Unterstützung
bedeutender Industrie-Unternehmen so zu fördern, dass kurzfristig
Ergebnisse über deren Umsetzung vorliegen. Über künftige
Förderprojekte durch die deutsche Wirtschaft sowie über deren
Steuerung und Erfolgsmessung in der unternehmerischen Umsetzung
informiert die FQS während eines Pressegesprächs am Tag der
Forschungstagung. Es geht um Themen, die für das Qualitätsmanagement
besonders wichtig sind und die eine hohe Relevanz für die
industrielle Umsetzung aufweisen. So wurden auf der Basis eines
Ideenwettbewerbs neue Themen erarbeitet, die während der FQS-Tagung
vorgestellt werden. Begriffe wie Extended Enterprises, Collaborative
Work und virtuelle Unternehmen bilden die zukünftigen
Herausforderungen an das Qualitätsmanagement. Erste Antworten darauf
wollen die Referenten während der Tagung präsentieren. Dazu gehört
Prof. Dr. Günter Hertel, der in seinem Leitvortrag unter anderem
aufzeigt, wie ein Unternehmen mit Innovationen seines
Qualitätsmanagements den Weg zu Business Excellence realisiert.
    
    Durch die modernen Kommunikationsmedien und -technologien haben
sich nach Worten des FQS-Vorsitzenden Ahlers Randbedingungen
entwickelt, die das Qualitätsmanagement wesentlich beeinflussen.
Diesem Trend stelle sich die FQS einerseits in ihren konkreten
Projekten, andererseits durch neue Initiativen mit Signalwirkung für
die weiterführende Arbeit. Forschungsprojekte zu etablieren, die in
der industriellen Nutzung ihre Umsetzung erfahren, bedeute für die
FQS, aus der heutigen Forschung für die Praxis die Zukunft der
Qualität mit zu gestalten.
    
    Die FQS - Forschungsgemeinschaft Qualität e.V. auf einen Blick
    Die FQS ist eine deutsche Forschungsvereinigung. Sie wurde 1989
von der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) gegründet, um
Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Qualität,
Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements zu ermöglichen. Durch
gezielte und innovative Arbeit auf allen Ebenen der deutschen
Forschungslandschaft ist es ihr in den letzten 10 Jahren gelungen,
Unternehmen, Wissenschaftler, Freiberufler und andere Experten in
einem kompetenten Netzwerk zu vereinen.
    
    Die Idee die dahinter steckt ist relativ einfach: Viele
wissenschaftliche Problemstellungen lassen sich, insbesondere für
kleinere Unternehmen, nicht im Alleingang finanzieren. Die FQS sieht
es als ihre Kernaufgabe an, aus jedem einzelnen Bedarf
Forschungsprojekte zu generieren, potentielle Forschungspartner zu
suchen, die Projekte zur Finanzierung zu bringen und schließlich zu
einem realen Nutzen zu kommen.Dabei wird die FQS von zwei wichtigen
Partnern tatkräftig unterstützt: der Deutschen Gesellschaft für
Qualität e.V. (DGQ) und der Arbeitsgemeinschaft industrieller
Forschungsvereinigungen (AiF) "Otto von Guericke" e.V.
    
    
ots Originaltext: Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Deutsche Gesellschaft für Qualität
August-Schanz-Str. 21 A, 60433 Frankfurt
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Rolf Henning
Tel. 069/ 9 54 24-170, Fax: 069/ 9 54 24-296
E-mail: rh@dgq.de, Internet: www.dgq.de

Original-Content von: Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ

Das könnte Sie auch interessieren: