ZDF

ZDF-Programmhinweis
Das kleine Fernsehspiel - Gefühlsecht: Zurück auf Los
Dienstag, 23. Oktober 2001, 23.15 Uhr

    Mainz (ots) - Sam ist ein schwarzer, waschechter Ossi um die 30. Er lebt im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg und hat sich in den Kopf gesetzt, eine CD mit alten Ost-Lieblingsliedern neu aufzunehmen. Bei den Plattenfirmen trifft der leidenschaftliche Sänger damit noch auf wenig Resonanz, aber im Studio eines Freundes gehen die Aufnahmesessions schon voran.          Sam ist schwul, seine Liebe zum belgischen Bauarbeiter Manne erstickt gerade am täglichen Aneinandervorbeileben. Sams engster und bester Freund ist Bastl, die beiden verbindet eine Art Wahlverwandtschaft.          Sie verstehen sich zwar ohne Worte, benutzen diese aber umso leidenschaftlicher bei ihren bissigen Duellen in "Frontal-Sarkasmus". Bastl ist ein ausrangierter Tänzer und verdient sich seinen Lebensunterhalt mit Tingeln in Szenelokalen, zum Beispiel als falsche Barbara Streisand.          Sam verlässt seinen Bauarbeiter und erfährt kurz danach, dass dieser ihn mit HIV angesteckt hat. Der Schock lässt Sam und Bastl noch enger zusammenrücken, und sie beschließen, sich eine gemeinsame Wohnung zu nehmen. Sam lernt Rainer kennen und lieben. Er ist Wessi, Krankenpfleger und arbeitet nebenbei als Model. Er sieht unverschämt gut aus, ein echter Prinz und neu in der Stadt. Alles läuft gut mit ihnen, bis Sam von einer seiner ergebnislosen Reisen zu den Plattenfirmen früher als erwartet zurückkommt. Er findet Rainer mit einem anderen im Bett und schmeißt ihn raus. Bei einer Aussprache haben sie einen Autounfall, Sam wird nur leicht verletzt, aber Rainer verliert das Augenlicht. Er findet Geborgenheit und Liebe in der Wohngemeinschaft von Sam und Bastl. Ohne ihren immer schwärzer werdenden Humor zu verlieren, schlagen sie sich durch den Alltag.          Dazu stößt bald noch Mike, ein Maler aus England, der in Berlin gestrandet ist und Bastls Herz entflammt hat. Ein verkauftes Bild ermöglicht es ihm, den Freunden eine gemeinsame Reise zu spendieren. Nach Dänemark ans Meer soll es gehen. Doch kurz bevor es damit ernst wird, verliebt sich Bastl in einen attraktiven Araber ...          Die Geschichte von Sam, Bastl, Rainer und Mike zeigt auf realistische und einfühlsame Weise Ausschnitte aus ihrem Leben. Trotz aller Rückschläge und Widrigkeiten versprühen die Figuren eine ansteckende Lebenslust. Larmoyanz und Melodramatik werden mit sarkastischem Witz und Selbstironie umschifft.

    Eine Tragikomödie, die fast beiläufig und mit Leichtigkeit von
Schwergewichtigem wie Liebe und Aids, Freundschaft und Tod,
Behinderung und Rassismus erzählt. Pierre Sanoussi-Bliss ist nach
seiner Schauspielausbildung an der Hochschule Ernst Busch, Berlin und
zahlreichen Theaterengagements, vor allem als Schauspieler in
Kinofilmen wie "Keiner liebt mich", zahlreichen Fernsehfilmen und
TV-Serien wie "Der Alte" bekannt geworden. Er spielt in "Zurück auf
Los" die Hauptrolle, schrieb das Drehbuch und führte zum ersten Mal
auch selbst Regie. Einen besonderen Reiz haben seine Gesangsauftritte
mit Songs, durch die Veronika Fischer und Holger Biege in der DDR
sehr populär geworden waren, und die auf der Grenze zwischen Chanson
und Schlager immer noch eine ergreifende, zeitlose Wirkung erzielen.
    
    Nach seiner Uraufführung auf der Berlinale 2000 lief "Zurück auf
Los" auf über 20 schwul-lesbischen Festivals weltweit von San
Francisco, Montreal, Amsterdam bis hin zu Sydney und Südafrika.
    
    Sendelänge: 96 Minuten
    1999 hergestellt
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: