ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 2. September 2001, 18.15 Uhr

    Mainz (ots) -
    
    ML Mona Lisa
    ML-unterwegs: Schottland
    Skurriles aus dem Land der Röcke
    mit Marina Ruperti
    
    Schottenrock und Dudelsack, Whisky, Regen und Nebel. Das sind die
üblichen Assoziationen, wenn man an Schottland denkt. Diese Region am
nordwestlichen Rand Europas aber lebt nicht nur von Klischees. Die
ML-Autorinnen Nina Kupfer, Martina Morawietz und Carola Pfeiffer
fanden menschenleere Weite, wilde Küstenlandschaften, junge Städte
und Menschen, die ihre Eigenwilligkeit selbstbewusst bewahren.
    
    Von der Last, ein Clan-Chef zu sein
    
    Auf der Insel Skye im Westen Schottlands liegt Dunvegan Castle.
Das Schloss ist der Sitz der MacLeods of MacLeod. Der Clanchef John
MacLeod braucht dringend Geld, um das 500 Jahre alte Gemäuer vor dem
Verfall zu bewahren. Deshalb will er jetzt eine ganze Gebirgskette
verkaufen. Wer 32 Millionen Mark übrig hat, kann die Black Cuillins
erwerben.
    
    Kräftemessen auf Keltisch
    
    Baumstämme Weitwerfen oder ein Gewicht über die Stange schleudern,
das sind traditionelle Disziplinen für die starken Männer in
Karoröcken. Jeden Sommer finden überall in Schottland Highland-Games
statt, sozusagen die Galashows schottischer Tradition. Frauen dürfen
tanzen oder über Hügel laufen, der Rest ist reine Männersache. Auch
in Aboyne. Ruth MacKenzie aber lässt sich nicht beirren und hat sich
in diesem Jahr vorgenommen, das Rennen querfeldein über die Hügel,
fast 13 Kilometer weit, zu gewinnen.
    
    Männer in Röcken sind in
    
    Seit Generationen macht die Familie Nicholsby in Edingburgh Kilts,
die berühmten Schottenröcke. Howie Nicholsby, der Jüngste der
Familie, will den Taditionsrock in das 21. Jahrhundert retten und
entwirft Kilts, die auch Männer von heute gerne tragen. Sei es der
klassische schwarze Kilt oder einer aus silbernem PVC für festliche
Anlässe.
    
    Schottisches Gold für die Kehle
    
    Whisky ist das bernsteinfarbene Lebenswasser der Schotten.
Hunderte von Brennereien stellen den begehrten Gerstenschnaps her.
Pauline Ogilvie ist die einzige weibliche Destillerie-Managerin in
Dalwhinnie, der höchstgelegenen Brennerei Schottlands. Whisky hat sie
schon immer fasziniert, und sie ist überzeugt, dass im Geschmack des
Whiskys auch immer die geheimnisvollen Kräfte der Highlands wirken.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: