ZDF

"SOKO Köln" startet im ZDF mit 20 neuen Folgen in die 10. Staffel

Mainz (ots) - Sicherer Instinkt, kriminalistisches Gespür und bewährter Humor: Das sind die Markenzeichen der "SOKO Köln" um Teamchefin Karin Reuter (Sissy Höferer). Vom 18. Oktober 2011 an zeigt das ZDF dienstags um 18.00 Uhr 20 neue Folgen. Zu Beginn der 10. Staffel hat das Team einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften: Hauptkommissar Frank Hansen (Jophi Ries) wird bei einem Einsatz, zu dem er alleine aufgebrochen ist, so schwer verletzt, dass er kurz darauf stirbt. Matti Wagner (Pierre Besson), der eigentlich die schwangere Kollegin Julia Marschall (Lilia Lehner) vertreten sollte, tritt nun an dessen Stelle. Matti, sympathisch und humorvoll, nimmt das Team sofort für sich ein und ist glücklich, ein Teil der "SOKO Köln" zu sein. Zur Staffelmitte wird sich Daniel Winter (Steve Windolf) der Liebe wegen nach Hamburg versetzen lassen. Seinen Platz im Team wird der juristisch versierte Jonas Fischer (Lukas Piloty) einnehmen. In Episodenhauptrollen werden unter anderen Katharina Thalbach, Muriel Baumeister, Helmut Zierl, Rudolf Kowalski und Nina Kronjäger zu sehen sein. Roberto Blanco und Guildo Horn treten als prominente Gäste auf.

In Folge 1, "Der letzte Einsatz", wird Bauunternehmer Robert Kuntz ermordet in einer Neubausiedlung aufgefunden. Erste Recherchen ergeben, dass in der Siedlung vor kurzem die sechsjährige Nina an einer Vergiftung gestorben ist. Ihre Eltern Markus und Regina Felten hatten herausgefunden, dass der Boden in ihrem Garten durch Giftabfälle kontaminiert ist. Sie machten den Bauunternehmer Kuntz dafür verantwortlich und hatten ihm mit entsprechenden Maßnahmen gedroht. Die SOKO ermittelt weiter und findet heraus, dass sich Unternehmer Kuntz mit dem Bau der Siedlung finanziell übernommen hatte. Seine Firma stand unmittelbar vor der Pleite. Erst im letzten Augenblick hatte er durch eine dubiose Finanzspritze den Ruin seiner Firma abwenden können. Die Spur führt zu Fabrikant Ludwig Steiner. Der Einzige, der Licht ins Dunkel bringen könnte, wäre Kuntz' Prokurist Schelling. Frank heftet sich im Alleingang an dessen Fersen und verfolgt ihn zu einem nächtlichen Treffen in einen Rohbau. Wenig später fallen Schüsse. Als die SOKO-Kollegen in der Siedlung eintreffen, finden sie Frank - er ist schwerverletzt.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/sokokoeln

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: