ZDF

ZDF-Pressemitteilung
5300 Jahre vor unserer Zeit: "Der Ötztalmann und seine Welt"
Außergewöhnlicher ZDF-Film lässt den Mann aus dem Eis wieder auferstehen

    Mainz (ots) - Der Fund einer mehr als 5000 Jahre alten Mumie im
Eis des Similaungletschers war 1991 eine archäologische Sensation,
die weltweit für Aufsehen sorgte. Neben der gut erhaltenen Leiche -
bald nur noch "Ötzi" genannt -  wurden eine ganze Reihe von
Utensilien entdeckt, die Rückschlüsse auf das Leben des Mannes
zuließen.  
    
    Der Mann aus der Jungsteinzeit wird nun in einem außergewöhnlichen
dokumentarischen Film wieder lebendig, den das ZDF erstmals im
deutschen Fernsehen am Mittwoch, 27. Dezember 2000, 22.15 Uhr,
ausstrahlt: "Der Ötztalmann und seine Welt".
    
    Unter der Regie des mehrfach ausgezeichneten
Wisenschaftsjournalisten und Dokumentaristen Kurt Mündl entstand die
von ZDF, ZDF Enterprises, ORF und Discovery Channel USA koproduzierte
Dokumentation über das letzte Lebensjahr des Mannes aus dem Eis.
Gedreht wurde unter anderem ein Jahr lang auf der Märchenwiese im
Kärntner Bodental, wo mit Unterstützung des Landes Kärnten und mit
Hilfe der Carnica-Region Rosental ein naturgetreues Steinzeitdorf
aufgebaut wurde.
    
    Der Fund und die Erforschung des Mannes aus dem Eis haben viele
Rätsel über das Leben vor mehr als 5000 Jahren für die Wissenschaft
klären können. Wie so ein Leben in der Jungsteinzeit aber tatsächlich
aussah beziehungsweise ausgesehen haben könnte, macht Kurt Mündls
Dokumentation dem Publikum auf faszinierende Weise deutlich.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 -
706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/oetztalmann
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: