ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 9. Dezember
Sonntag, 10. Dezember
Montag, 11. Dezember 2000

    Mainz (ots) -          Samstag, 9. Dezember 2000, 12.30 Uhr          Chart Attack          Gast bei Simone Hafa in der Phönix-Halle in Mainz ist die Schlagzeilen-Königin Jenny Elvers mit ihrer Debüt-Single "Ich verzeih' Dir."

    Christian Wunderlich, der erfolgreiche 21-jährige Sänger und Schauspieler der beliebten ZDF-Serie "Nesthocker", stellt seine wunderschöne Ballade "Why Goodbye" vor.

    "One to make her happy" war der Ohrwurm des Jahres, in den
Airplay-Charts stieg Marques Debüt-Single auf Platz 2. Nach einer
weiteren erfolgreichen Single-Auskopplung aus seinem Album
"Freedomland" folgt nun die gefühlvolle Ballade "River".
    
    Schon als Kind stand die 24-jährige Yasmin Allain mit der "Goombay
Dance Band" ihrer Eltern auf der Bühne und reist um die Welt. Jetzt
startet sie eine Solo-Karriere und performt bei Chart Attack ihren
ersten Song. "Wo auch immer du bist" ist eine gekonnte Mischung aus
deutscher Lyrik und souliger Musik.
    59 Prozent der Viva-Zuschauer haben sich diese Woche für Mark' Oh
& Mesh mit dem Titel "Waves" entschieden.
    
    Am Samstag, 9. Dezember 2000, ist "Chart Attack" zum ersten Mal
auch unter www.zdf.de im Internet zu sehen. Schon ab 12.00 Uhr gibt
es vor der Sendung einen Vorbericht mit einem Interview mit Jenny
Elvers und Christian Wunderlich. Im Anschluß an die Sendung bietet
sich allen Fans die Möglichkeit, mit Simone Hafa und Marque live im
Internet zu chatten.
    
    Samstag, 9. Dezember 2000, 19.25 Uhr
    
    V.I.P.
    Stars und Stories mit Nina Ruge
    
    Am 25. November, um 19.25 Uhr startete das ZDF die Interview-Reihe
"V.I.P. - Stars und Stories mit Nina Ruge". In zunächst sechs Folgen
wird die Journalistin und Moderatorin den Zuschauern Einblicke in das
Leben interessanter Persönlichkeiten vermitteln. Nina Ruga und ihr
Team setzen hierbei auf Authentizität, intensive, persönliche
Gespräche und eine individuelle Bildsprache. So verspricht "V.I.P. -
Stars und Stories mit Nina Ruge" gehobene Unterhaltung auf allen
Ebenen, mit ungewöhnlichen Porträts von außergewöhnlichen Menschen.
    
    Die Gäste der Sendung am 9. Dezember:
    
    Till Brönner
    
    Mary Higgins Clarks
    
    Nino und Julian Cerruti
    
    Sadé
    
    Tatjana Patitz
    
    Sonntag, 10. Dezember 2000, 18.15 Uhr
    
    ML Mona Lisa
    Leben auf der Überholspur
    
    Unsere Welt wird schneller, komplizierter, globaler, sie erfordert
Flexibilität, immer neues Wissen und überschüttet uns gleichzeitig
mit Informationen. Und außerhalb des Jobs? Freizeitangebote in Hülle
und Fülle. Wer dazugehören will, muss bereit sein, in diesen Strudel
einzutauchen. Grund genug für ML, jetzt, in der eigentlich ruhigen
Zeit, über unseren Umgang mit Zeit nachzudenken.
    
    Zeitverweigerer
    Sie nennen sich "Zeitrebellen" und nehmen diesen Namen wörtlich:
die mehr als 500 Mitglieder des Vereins wehren sich gegen die Hektik
unseres Lebens. Ihre Aktionen sind kreative Provokationen, die zum
Nachdenken anregen sollen. So blockieren sie zum Beispiel minutenlang
Geldautomaten, in die sie zuvor ihre Club-Karte gesteckt haben und
wundern sich, wenn die nichts ausspucken. Denn nach dem Motto "Zeit
ist Geld" müssten sie doch eigentlich entlohnt werden.
    
    Keine Zeit zum Leben
    Vierzehn- bis Sechzehn-Stunden-Tage während der Woche,
Fortbildungsseminare an den Wochenenden, das ist der Einsatz der
jungen Arbeitnehmer in der New Economy. Ihr Leben haben sie komplett
dem Job untergeordnet, und der Erfolg scheint ihnen Recht zu geben.
Vorläufig - denn ihre Träume von Partnerschaft, Kindern und Freizeit
müssen sie auf später verschieben.
    
    Perfekt bis zum Zusammenbruch
    Aktivismus ist bei vielen Menschen nichts anderes als eine
Abwehrstrategie gegen eine aufkommende seelische Krise. So auch bei
der 45-jährigen Roswitha Schubert. Wie eine Gefangene im Hamsterrad
hetzte sie von einem Termin, von einer Verpflichtung zur anderen -
bis sie zusammenbrach. Inzwischen weiß sie, dass sie sich bewusst
Ruheinseln schaffen muss.
    
    Zur Ruhe gekommen: Björn Engholm
    Nach seinem Rücktritt als Ministerpräsident von Schleswig-Holstein
vor sieben Jahren ist es still um Björn Engholm geworden. Als
Politiker sah er sich ununterbrochen im Dienst, alle seine Sinne
hatten sich allein auf dieses Amt verengt. Heute lebt Björn Engholm
mit einer ganz neuen Sinnlichkeit, und er weiß, dass Zeit sein
größter Luxus ist, den er pflegt und verteidigt.
    
    Workshop Ruhe
    In Scharen strömen sie am Wochenende ins Kloster auf die kleine
Fraueninsel im bayerischen Chiemsee: gestresste Manager, überlastete
Freiberufler und die doppelt und dreifach geforderten Mütter. In
zweieinhalb Tagen wollen sie den Umgang mit der Ruhe lernen. Auch
eine Engländerin hatte vor 16 Jahren diesen Wunsch - seitdem hat sie
die Insel nur noch für wenige Stunden verlassen.
    
    Moderation: Conny Hermann
    
    Montag, 11. Dezember 2000, 19.25 Uhr
    
    WISO
    WISO-Expertenthema: Rentenpapiere - was leisten die
Geldanlageklassiker? / WISO-Stichprobe: Kreditkartenbetrug leicht
gemacht - auf Einkaufstour mit fremdem Plastikgeld / WISO-Trend:
Filmeklau im Internet - wie Software-Piraten sich Hollywoodstreifen
kostenlos angeln / WISO-Thema: Neues Teilzeitgesetz - was ändert sich
für die Arbeitnehmer? / WISO-Thema: Keine Gnade für Verkehrsrowdys -
der Flensburger Strafenkatalog für Skater, Fußgänger und Radler
    
    WISO-Tipp: Digitalkameras - Spielerei oder Profiwerkzeug?
    Die Digitalfotografie ist auf dem Vormarsch: Galten vor einem Jahr
noch Modelle mit zwei Millionen Bildpunkten als das Maß aller Dinge,
sind diese heute fast schon Ladenhüter. Denn inzwischen reicht die
Auflösung bereits an die Vier-Millionen-Grenze heran. Lange wurden
die Digitalkameras als Spielerei belächelt, langsam aber sicher
werden sie zur ernst genommenen Alternative.
    
    Allerdings: Deutlicher als zuvor teilt sich der Markt auf.
Einerseits werden immer mehr Modelle mit Zusatzfunktionen wie
beispielsweise MP3-Playern angeboten. Andererseits grenzen sich
digitale Amateurkameras immer deutlicher gegen professionelle Systeme
ab - natürlich auch im Preis.
    
    Wie kann man angesichts der rasanten technischen Entwicklung jetzt
Schnäppchen machen? Worauf sollte man beim Kauf einer neuen Kamera
achten? Welches Zubehör ist sinnvoll, und wie kommen die digitalen
Bilder in welcher Qualität aufs Papier? Antwort gibt der WISO-Tipp -
rechtzeitig zum Weihnachtseinkauf!
    
    Moderation: Michael Jungblut
    
    Montag, 11. Dezember 2000, 0.05 Uhr
    
    Apropos Film
    
    "Der Barbier von Sibirien" - dazu Interview mit dem Regisseur
Nikita Mikhalkov und der Hauptdarstellerin Julia Ormond;
    
    ein Interview mit Ang Lee zu den Filmen "Ride With The Devil" und
"Tiger & Dragon";
    
    Steven Spielberg auf den Spuren von Stanley Kubrick: Spielberg
verfilmt mit dem Science-Fiction Drama "A.I." ein Projekt, an dem
Kubrick jahrelang gearbeitet hat, das er aber nicht mehr realisieren
konnte. Dazu Interviews mit den Kubrick-Mitarbeitern Brian Aldiss und
Ian Watson.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: