ZDF

Forscher bereiten sich auf extreme Sonnenstürme vor
ZDF-Magazin "Abenteuer Wissen" über die Folgen der solaren Urgewalten

Mainz (ots) - Die Wolke aus geladenen Sonnen-Teilchen erreicht die Erde mit der Wucht von etwa 66 Milliarden Hiroshima-Bomben. Sie bringt das Erdmagnetfeld zum Schwanken und kann die gesamte Stromversorgung lahmlegen. Etwa alle elf Jahre ist die Aktivität der Sonne besonders stark - die nächste große Sonnensturmsaison beginnt in diesem Jahr.

Das ZDF-Wissenschaftsmagazin "Abenteuer Wissen" untersucht am Mittwoch, 19. Mai 2010, 22.15 Uhr, welche Folgen der Solarstürme auf der Erde zu erwarten sind und wie sich Staaten darauf vorbereiten. Allein in den USA, so schätzt ein Bericht der National Academy of Sciences, könnten bis zu 130 Millionen Amerikaner tage- oder wochenlang ohne Strom sein. Und die Internationale Raumstation ISS wäre diesen solaren Stürmen nahezu schutzlos ausgeliefert. 2012 könnten so große Mengen elektromagnetischer Strahlung abgesondert werden wie seit 1859 nicht mehr. Damals brannten alle Telegrafen-Verbindungen durch. Ein kleinerer Sonnensturm 1989 legte das kanadische Stromnetz lahm. Im Oktober 2003 fiel in Schweden in einigen Regionen der Strom aus, Luftkorridore in Nord-Kanada wurden für Passagierflugzeuge geschlossen und Satelliten setzten zeitweise aus. "Abenteuer Wissen" geht der Frage nach, ob alles nur Panikmache ist, oder ob eine ernstzunehmende Bedrohung besteht.

Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerwissen

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: