PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

22.05.2000 – 10:19

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Im ZDF am Montag, 22. Mai 2000, 19.25 Uhr
WISO: Der Deutschen Bahn droht ein Streik während der EXPO 2000

Mainz (ots)

Die Beschäftigten der Deutschen Bahn drohen, während
der EXPO zu streiken. Der Vorsitzende der Gewerkschaft TRANSNET
(früher Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands), Norbert Hansen,
bekräftigte gegenüber dem ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO": "Wir haben
uns den Zeitpunkt für diese Verhandlungen und für diesen Konflikt
nicht ausgesucht, den hat der Vorstand bestimmt. Wenn es dazu führt,
dass er jetzt Mitarbeiter entlassen will, weil wir uns nicht einigen
können, dann ist nicht auszuschließen, dass wir auch während der EXPO
zu einem Arbeitskampf aufrufen."
Hintergrund: Die Deutsche Bahn will in den nächsten Jahren ihre
Personalkosten um 3,6 Milliarden Mark senken. TRANSNET-Vorsitzender
Hansen: "Der Vorstand hat uns vor einiger Zeit mitgeteilt, dass er 70
000 Arbeitsplätze in den nächsten fünf Jahren abbauen will, wenn wir
nicht bereit sind, Einkommenskürzungen hinzunehmen."
Die Deutsche Bahn weist diese Zahl zurück. Personalvorstand Horst
Föhr: "Uns geht es nicht um 70 000 Arbeitsplätze, sondern es geht uns
um eine notwendige Personalkostensenkung um 3,6 Milliarden Mark."
Damit sei zwar auch ein Abbau von Arbeitplätzen verbunden. Es gehe
aber darum, die Löhne wettbewerbsfähig zu machen. Dies sei zur Zeit
nicht der Fall.
Ein Streik vor dem Ende des laufenden Tarifvertrages am 31. August
sei rechtswidrig, sagte Föhr. "Wir werden dann die entsprechenden
Maßnahmen ergreifen, sprich Schadenersatzforderung beziehungsweise
Kündigung all derjenigen, die sich an einem rechtswidrigen
Arbeitskampf beteiligen."

Rückfragen bitte an:

ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell