ZDF

Fünf neue Fälle für ZDF-Hauptkommissar Viktor Siska

    Mainz (ots) - Ab Freitag, 6. Juni 2008, 20.15 Uhr tritt Hauptkommissar Viktor Siska (Wolfgang Maria Bauer) erneut im ZDF an, um noch bis zum 4. Juli fünf neue Fälle zu lösen.

    Unter dem Titel "Schwer wie die Schuld" geht es in der Auftaktfolge um den Tod des Jungmanagers Klaus Petrak (Oliver Boysen), der nach Büroschluss auf dem Parkplatz der Firma "Neuntech" mit gezielten Handkantenschlägen zu Boden gestreckt wird und wenig später stirbt. Vorausgegangen war ein beruflicher Disput mit seinem Kollegen Walter Wächter (Pascal Breuer).

    In dem Pförtner des Unternehmens Arnold Riegert (Thomas Thieme), der den Überfallenen gefunden hat, erkennt Siskas Kollege Jacob Hahne (Werner Schnitzer) einen ehemaligen Kollegen von der Polizeischule wieder. Riegert und seine Frau Ute leben in kleinen Verhältnissen, da ihr Mann den Abschluss als Polizist nie geschafft hat und sich seitdem mit Wachdienst-Jobs über Wasser hält.

    Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass Walter Wächter in der Vergangenheit Kompetenzen an Petrak abgeben musste und dass zwischen den beiden eine ganz deutliche Konkurrenz bestand. Und auch Riegert hat Siska etwas verschwiegen. Es gibt noch eine Zeugin, die sich am Abend des Mordes mit ihm auf dem Gelände des Unternehmens aufhielt: Nadja Orth (Katja Woywood), eine junge Frau, die sich in einer verzweifelten Lage befindet und die mit dem älteren Riegert ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis verbindet, das über einen bloßen Kollegenkontakt weit hinausgeht.

    Am Freitag, 4. Juli 2008, 20.15 Uhr dann ermittelt Siska zum letzten Mal für das ZDF. Doch bevor er die Polizeiarbeit definitiv anderen Kollegen überlässt, gibt es noch einmal ab 0.10 Uhr die lange "Siska"-Nacht mit Peter (Peter Kremer) und Viktor Siska (Wolfgang Maria Bauer).

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/siska

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: