Stiftung Rechnen

Holger Badstuber, Marcell Jansen und Nuri Sahin unterstützen "Mathe macht das Tor"
Stiftung Rechnen startet bundesweiten Mathematikwettbewerb für Schulklassen (mit Bild)

"Mathe macht das Tor": Die Fußballprofis Holger Badstuber, Marcell Jansen und Nuri Sahin engagieren sich für den deutschlandweiten Klassenwettbewerb, der erstmalig am 4. Oktober 2010 startet. Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Stufen fünf bis sieben. Der Wettbewerb ist eine Initiative... mehr

Hamburg (ots) - Heute ist Anpfiff für "Mathe macht das Tor": Für den deutschlandweiten Klassenwettbewerb engagieren sich die Fußballprofis Holger Badstuber, Marcell Jansen und Nuri Sahin. "Mathe macht das Tor" startet erstmals am 4. Oktober. Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Stufen fünf bis sieben. Ab sofort können Mathematiklehrerinnen und -lehrer ihre Klassenmannschaften unter www.mathe-macht-das-tor.de registrieren. Der Wettbewerb der Stiftung Rechnen möchte Schülerinnen und Schüler möglichst zahlreich für das Fach begeistern sowie ihren Teamgeist und ihre mathematischen Fähigkeiten stärken. Zusätzlich soll Lehrkräften und Schülern der Einsatz neuer, innovativer Lehr- und Lernmethoden näher gebracht werden. "Mit dem Wettbewerb möchten wir die Kinder dort erreichen, wo die Schwierigkeiten mit der Mathematik beginnen", sagt Johannes Friedemann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Rechnen. "Fehlende Freude am Rechnen führt häufig dazu, dass sich Probleme mit dem Unterrichtsstoff bis zum Schulabschluss durchziehen. Dem wollen wir ein begeisterndes Erlebnis entgegensetzen." Schirmherrin des Wettbewerbs ist Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bis zum 3. Dezember 2010 können Lehrerinnen und Lehrer ihren Klassenmannschaften Matheaufgaben auf der Online-Plattform www.mathe-macht-das-tor.de zusammenstellen. Die Schülerinnen und Schüler sammeln durch die Bearbeitung dieser Aufgaben Punkte für ihre Klasse. Die Mannschaft jeder Klassenstufe mit den meisten Punkten gewinnt einen der Hauptpreise: zwei Sport- und eine Mathestunde mit Holger Badstuber, Marcell Jansen oder Nuri Sahin. Daneben gibt es zahlreiche weitere attraktive Preise. Jedes Team hat von Montag bis Freitag die Gelegenheit, die Klassenkasse mit 100 Euro aufzustocken. Schulen mit mindestens drei Wettbewerbsklassen, die 600 Punkte und mehr erreichen, nehmen zudem an der Verlosung einer Laptopklasse teil.

Holger, Marcell und Nuri engagieren sich für den Wettbewerb der Stiftung Rechnen

Als Unterstützer konnten die Bundesligaspieler Holger Badstuber (FC Bayern München), Marcell Jansen (Hamburger SV) und Nuri Sahin (Borussia Dortmund) gewonnen werden. Durch die Verknüpfung von Fußball und Mathematik will "Mathe macht das Tor" auch die Kinder erreichen, die sich mit dem Fach etwas schwerer tun und deshalb einen besonderen Anreiz brauchen. "Der Wettbewerb vermittelt den Jugendlichen, Mathe ernst zu nehmen. Gleichzeitig erleben sie: 'Wenn ich mich anstrenge, werde ich besser'. Eine solche Erfahrung motiviert enorm", sagt Holger Badstuber über sein Engagement. Marcell Jansen ergänzt: "Es ist wichtig, sich für Bildung zu engagieren. Wenn ich Kindern zeigen kann, dass Lernen Spaß macht, bin ich dabei." Nuri Sahin wiederum ist vom Mannschaftsgedanken überzeugt: "Mir hat sofort gefallen, dass bei diesem Wettbewerb Mathe zur Teamsache wird - das ist wie beim Fußball."

Sponsor von "Mathe macht das Tor" ist das Online-Lernsystem für Mathematik bettermarks. Als Partner der Stiftung Rechnen setzt das Berliner Unternehmen den Wettbewerb um. "Wir freuen uns sehr darüber, die Stiftung Rechnen unterstützen zu können", betont Arndt Kwiatkowski, Gründer und Geschäftsführer von bettermarks. "Denn die Teilnahme an 'Mathe macht das Tor' bereitet den Kindern nicht nur Spaß, sondern verbessert durch aktives Üben auch ihre mathematischen Fähigkeiten. Nachhaltig und auch über den Wettbewerb hinaus."

Bild- und Footage-Material zum Wettbewerb finden Sie auf www.mathe-macht-das-tor.de und auf www.bettermarks.de im Pressebereich.

Über den Wettbewerb

"Mathe macht das Tor" ist ein bundesdeutscher Wettbewerb, der im Herbst 2010 startet, mit dem Ziel, nachhaltig Schülerinnen und Schüler für Mathematik zu begeistern. Der Wettbewerb ist eine Initiative der Stiftung Rechnen. Sponsor ist die bettermarks GmbH.

Über die Stiftung Rechnen

Die Stiftung Rechnen ist im Oktober 2009 als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Hamburg gegründet worden. Gründungsstifter sind die comdirect bank AG und die Boerse Stuttgart AG. Schirmherrin ist Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Die gemeinnützige Stiftung ist fördernd wie auch operativ tätig. Ihr Anliegen ist die Verbesserung der Rechenkompetenz der Menschen und die Freude am Rechnen. Daher werden Bildung, Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten von Rechnen und Mathematik gefördert. Stiftung Rechnen versteht sich als Plattform eines gebündelten und gemeinsamen Bildungsengagements von Unternehmen und Organisationen. Unterstützung ist willkommen. Mehr unter www.stiftungrechnen.de

Über bettermarks

Bettermarks ist ein Online-Lernsystem für Mathematik. Schülerinnen und Schüler werden Schritt für Schritt durch die jeweiligen Aufgaben und Lösungsschritte geführt und können im eigenen Tempo und in der nötigen Intensität selbstständig üben. Bettermarks entspricht den Lehrplan-Anforderungen aller Bundesländer und Schultypen. Eine Studie des Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) in Ulm bestätigt, dass das Lernen mit dem internetbasierten System zu einem größeren Lernzuwachs im Fach Mathematik führt als das Lernen ohne bettermarks. Die 2008 von Arndt Kwiatkowski, Marianne Voigt und Christophe Spéroni gegründete bettermarks GmbH ist in Berlin ansässig. Das insgesamt 60-köpfige interdisziplinäre Team vereint mathematische und pädagogische Kompetenz mit Interneterfahrung. Seit 2009 ist bettermarks Partner der Stiftung Rechnen. Mehr unter www.bettermarks.de .

Pressekontakt "Mathe macht das Tor":

Sabine Bayer
T +49 (0)30-3002440-19
F +49 (0)30-3002440-10
mailto:sabine.bayer@bettermarks.de

Pressekontakt "Stiftung Rechnen":
Karina Schneider
T +49 (0)4106-704-1960
F +49 (0)4106-704-3402

Original-Content von: Stiftung Rechnen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Rechnen

Das könnte Sie auch interessieren: