PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von R+V BKK mehr verpassen.

05.05.2020 – 10:57

R+V BKK

Die R+V BKK unterstützt Wiesbadener Seniorenzentren

Die R+V BKK unterstützt Wiesbadener Seniorenzentren
  • Bild-Infos
  • Download

Die R+V BKK unterstützt Wiesbadener Seniorenzentren

„Tagesimpulse“ für Johann-Hinrich-Wichern-Stift, Ludwig-Eibach-Haus und CMS Seniorenresidenz am Kurpark

Wiesbaden, 5. Mai 2020. Menschen, die im Gesundheitssektor tätig sind, spüren die Belastungen der Corona-Pandemie besonders. Dazu zählen vor allem Mitarbeitende in Seniorenzentren. Die Mitarbeiter*innen der Pflege arbeiten täglich bis an die Belastungsgrenze und sind körperlich und psychisch gefordert. Auch die soziale Betreuung der pflegebedürftigen Senior*innen fällt schwerer, weil sie nun isoliert von der Außenwelt leben, Besuch nur sehr eingeschränkt empfangen dürfen und nicht an Gruppenaktivitäten teilnehmen können.

Die R+V BKK unterstützt gemeinsam mit dem Frankfurter Verein „Mehr Zeit für Kinder“ die CMS Seniorenresidenz am Kurpark in dieser herausfordernden Situation. Jede Woche bekommen die Mitarbeitenden mehrere motivierende Tagesimpulse, die dabei helfen, gesund und entspannt zu bleiben. Die Tagesimpulse dienen als Ausgleich zur Mehrbelastung in diesen Tagen und bestehen aus Entspannungs- und Bewegungsübungen für den Arbeitsalltag sowie Inspirationen für ausgleichende Aktivitäten in der Freizeit.

Auch die Teams der sozialen Betreuung erhalten Tagesimpulse für den Betreuungsalltag. Die einzelnen Pakete wurden mit Gesundheitsangeboten für die Bewohner*innen befüllt. Dazu gehören Postkarten mit verschiedenen Übungen sowie Handschmeichler oder Igelbälle. Ziel ist es, verschiedene Übungen aus den Bereichen Entspannung und Aktivierung in der Einzelbetreuung und, wo es möglich ist, in Kleingruppen durchzuführen. Hiervon profitieren insgesamt drei Wiesbadener Einrichtungen. Das Johann-Hinrich-Wichern-Stift, das Ludwig-Eibach-Haus und die CMS Seniorenresidenz am Kurpark.

„Ich habe schon viele positive Rückmeldungen aus den Seniorenzentren bekommen. Die Mitarbeitenden der sozialen Betreuung sind dankbar, dass sie mit Hilfe der Impulse auch in dieser besonderen Situation gesundheitsfördernde Angebote mit den Bewohnenden durchführen können“, sagt Luisa Drop, Gesundheitswissenschaftlerin bei „Mehr Zeit für Kinder e.V.“ in Frankfurt.

Die Wiesbadener Einrichtungen wurden zuvor bereits im Rahmen der Projekte „E.V.A. Entspannung. Ernährung. Vitalität. Achtsamkeit“, „Ich achte auf mich! Das persönliche Programm für betriebliche Gesundheitsförderung in Pflegeeinrichtungen“ und durch das Projekt "Regenbogenland – Generationen verbinden für ein gesünderes Leben" von der R+V BKK unterstützt.

R+V Betriebskrankenkasse
Christian Diel
65215 Wiesbaden
Christian.Diel@ruv-bkk.de
Telefon: 0611 99909-146