Warner Music Group Germany

Glänzende Kritiken, großartige Chartergebnisse: The War On Drugs ernten verdiente Lorbeeren für ihr neues Meisterwerk "A Deeper Understanding" und charteten das erste Mal in Deutschland

Glänzende Kritiken, großartige Chartergebnisse: The War On Drugs ernten verdiente Lorbeeren für ihr neues Meisterwerk "A Deeper Understanding" und charteten das erste Mal in Deutschland. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/77151 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke... mehr

Hamburg (ots) - Mit ihrem letzten Album "Lost in the Dream" (2014) toppten The War On Drugs so ziemlich jede Jahresend-Bestenliste, der Erwartungsdruck für das neue Werk dürfte also für Mastermind Adam Granduciel nicht unerheblich gewesen sein. Und was machte der? Das einzig Wahre: Er nahm sich alle Zeit, die man als musikalischer Perfektionist nun einmal braucht - und nahm kurzerhand ein neuerliches Meisterwerk auf.

"Granduciel hat mit 'A Deeper Understanding' wohl sein kohärentestes und auch sein konsequentestes Album abgeliefert: Zehn Songs, von denen kein einziger auch nur annähernd als Füller bezeichnet werden kann", urteilt FAZ.net, der Guardian vergibt vier von fünf Sternen und schwärmt: "The War on Drugs' most open celebration of their more earnest side, full of big-hearted songs of loss and loneliness... A wide-eyed look into the wild blue yonder", Pitchfork gibt dem mit Album 8,7 von 10 Punkten den begehrten Stempel "Best New Music" und sagt: "The obsessive studio work of Adam Granduciel creates a hermetic experience like no other. A Deeper Understanding is his most layered and meticulous album, a twilight world in which to lose yourself."

Auch die Chart-Platzierungen sprechen eine deutliche Sprache: #12 bei uns in Deutschland, #10 in den USA, #3 in Großbritannien, #1 in Belgien und #2 in den Niederlanden lauten nur einige der herausragenden Ergebnisse nach Erscheinen des Albums am 25. August. Im November kann man die Indie-Band aus Philadelphia auf Tour in Deutschland erleben:

03.11. Köln, E-Werk (AUSVERKAUFT!) // 20.11. München, Muffathalle // 21.11. Hamburg, Große Freiheit 36 // 22.11. Berlin, Tempodrom

Hier nochmal die Chart Platzierungen im Überblick:

Belgien #1 
Niederlande #2 
UK #3 
Irland #4 
Australien #5 
Portugal #5 
Neuseeland #6 
Norwegen #6 
Schweden #6 
Kanada #8 
Finnland #9 
Dänemark #10 
Schweiz #11 
Deutschland #12 
Österreich #13 

Pressekontakt:

FRANZISKA SCHUH
MEDIA MANAGER ONLINE / PRINT POP
Warner Music Group Germany Holding GmbH
franziska.schuh@warnermusic.com

Original-Content von: Warner Music Group Germany, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Warner Music Group Germany

Das könnte Sie auch interessieren: