BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 30. September 2004, 22.35 Uhr
KOMPASS
Auslandsreportage
Türkei: Die Kinder von Manisa
Hüseyin wurde gefoltert als er 17 war

    München (ots) - Film von Dieter Sauter

    Hüseyin war 17 Jahre alt und Schüler, als ihn nachts die Polizei abholte und auf die Wache im türkischen Manisa brachte. 15 Gymnasiasten wurden damals 'linker Umtriebe' verdächtigt und tagelang von der Polizei gefoltert. Das war im Dezember 1995. Später stellte das Gericht die Unschuld der Schüler fest. Erst kürzlich wurde das Urteil im Prozess gegen die acht folternden Polizisten gesprochen. Sie wurden zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt. Das Team des ARD Studios hat Hüseyin über die Jahre begleitet und die Gerichtsverhandlungen gegen die Polizisten verfolgt. Hüseyin hat die Erfahrung auf der Polizeistation aus der Bahn geworfen. Der Prozess beschäftigte jahrelang das Land und wurde beispielhaft, auch für das Ringen innerhalb der Türkei um eine bessere Beachtung der Menschenrechte mit Blick auf eine Mitgliedschaft in der EU.

ots-Originaltext: BR Bayerischer Rundfunk

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7560

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: