Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

07.11.2001 – 16:00

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Reportage am Sonntag, Sonntag, 11. November 2001, 21.30 Uhr

    München (ots)


    
    Reportage am Sonntag "Da schaun's her, Herr Minister!"- 30 Jahre
"Jetzt red i!"
    
    Die 68er hatten die Republik vom Muff des Untertanengeistes
befreit, das Jahrzehnt der Bürgerbewegungen begann, und das
Bayerische Fernsehen kreierte die Sendereihe zum Zeitgeist: "Jetzt
red I" wurde zum TV-Stammtisch mündiger Bürgerinnen und Bürger, die
sich nicht mehr den Mund verbieten lassen wollten.
    
    Ob der örtliche Amtsschimmel lahmt oder die große Politik über
kleine Leute hinweg galoppiert: Seit nunmehr 30 Jahren wird in dieser
Sendung jeden Monat Bürgerzorn an den jeweils zuständigen Adressaten
weitergeleitet ? selten zur Freude der betroffenen Damen und Herren
Bürgermeister, Abgeordneten oder Minister.
    
    Das Team von "Jetzt red I", mit Chef und Moderator Dietmar Gaiser
an der Spitze, bringt zur Aufzeichnung vor Ort bis hin zu den
Tischdecken alles mit, vor allem aber die ungebrochene Begeisterung
für die Begegnung mit den Menschen, von deren Anliegen die Sendung
lebt. BR-Reporter Ulrich Frantz hat die Kolleginnen und Kollegen bei
der Produktion der Jubiläumsausgabe begleitet.
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung