BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio Programm-Meldung: Donnerstag, 8. November 2001, 10.03-11.00 Uhr

    München (ots) -
    
    Das Notizbuch
    
    Food Design - wieviel Natur ist noch in unseren Lebensmitteln?
    
    Mit fünf Gramm Broccoli kann kein Koch der Welt zwei Teller Suppe
zaubern. Die Tütensuppen-Hersteller können es - gerade mal sechs
Prozent der Zutaten eines 50 Gramm-Beutels macht der Broccoli aus.
Doch ist das Pülverchen erst mit Wasser verrührt und gekocht, duftet
es wie ein ganzer Gemüsegarten. Aromastoffe machen es möglich. Kaum
ein Produkt der Nahrungsmittelindustrie kommt heute ohne die
Geschmacksverstärker aus. Naturidentische, natürliche oder künstliche
Aromen lassen den Erdbeer-Joghurt nach Frucht und den Kuchen nach
Vanille schmecken. Nicht Köche kredenzen unsere Lebensmittel, sondern
Chemiker. Zusammengemischt wird dabei alles, was nicht ausdrücklich
verboten ist. Für den Verbraucher sind die im Labor entwickelten
Stoffe auf den Verpackungen kaum zu entschlüsseln. Doch noch weiß man
wenig darüber, wie die einzelnen Verbindungen im Körper miteinander
reagieren. Gabriele Knetsch und Inga Nobel versuchen im NOTIZBUCH
Food Design - wieviel Natur ist noch in unseren Lebensmitteln?" in
Bayern2Radio den Weg der Aromastoffe zu verfolgen.
    
    
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Dr. Detlef Klusak
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: