BR Bayerischer Rundfunk

Oliver Korittke träumt von großen Frauen: Drehstart in München für die Komödie "Der kleine Mann" (AT)

    München (ots) - Die Jugendliebe wächst einem über den Kopf - und
man hat ein Riesenproblem: Man(n) wird von der angebeteten Frau glatt
übersehen. Davon kann Robert Reich, 1,70 m, ein Klagelied singen. Wie
er es trotzdem schafft, beachtet zu werden, das erzählt die
BR-Komödie "Der kleine Mann" (AT). In München fiel am 23. Oktober die
erste Klappe und die Dreharbeiten dauern bis 27. November 2001
(Sendetermin: voraussichtlich Juni 2002, 20.15 Uhr im Ersten).
    
    Die Hauptrolle spielt Oliver Korittke, der im Jahr 2000 für seine
Darstellung im Fernsehfilm "Dunckel" mit dem Adolf Grimme Preis
ausgezeichnet wurde und für "Die Musterknaben" 1999 bei den
Baden-Badener Tagen des Fernsehspiels mit dem Darstellerpreis
ausgezeichnet wurde. Zuletzt drehte er u.a. den Kinofilm "Das Jahr
der ersten Küsse" und den Fernsehfilm "Jenny Berlin - Ende der
Angst".
    
    Valentina Sauca (SFB-TATORT, "Mortal Transfert", Publikumspreis
der Berlinale 2001) spielt Roberts Jugendliebe Nora, Oliver Nägele
("Bei aller Liebe", "Zum Sterben schön", NDR-TATORT "Tödliche
Freundschaft") ist Roberts bester Freund und Mitbewohner Zachi und
Franziska Schlattner ("Mädchen Mädchen", "Kalt ist der Abendhauch",
"Tanz mit dem Teufel") Zachis Freundin Lulu.
    
    Wie alle Männer träumt auch Robert Reich (Oliver Korittke) von
schönen und großen Frauen. Vor allem aber träumt er von Nora
(Valentina Sauca), seiner heimlichen Liebe seit Kindertagen - und
damals wie heute anderthalb Kopf größer als er. Während Robert all
die Jahre über Nora anbetet, sieht sie in ihm lediglich den
allerbesten Freund für nächtliche Gespräche in Krisenzeiten - eine
rein platonische Freundschaft natürlich. Während Robert still leidet,
wenn Nora ihm wieder einmal von einer unglücklichen Liebe berichtet,
ahnt sie nichts von seinen tiefen Gefühlen zu ihr. Als sie sich
jedoch eines Tages wieder frisch verliebt, hat Robert endgültig die
Nase voll. Jeglicher Hoffnung auf ein Happy-End beraubt, schreibt er
sich all seinen Frust von der Seele - und wächst über sich selbst
hinaus. Auf Anraten seines Freundes Zachi (Oliver Nägele) schickt er
das Manuskript, dick wie ein Buch, an einen Verleger. Und das Wunder
geschieht: Nicht nur der Verleger ist begeistert, Robert wird über
Nacht zum Bestseller-Autor, dem plötzlich alle großen und schönen
Frauen zu Füßen liegen. Nur Nora nicht...
    
    "Der kleine Mann" (AT) ist eine Produktion von d.i.e.film.gmbH,
Produzent Dieter Ulrich Alselmann, im Auftrag des Bayerischen
Rundfunks für Das Erste (Redaktion: Cornelia Ackers; d.i.e.film
produzierte zuletzt für den BR die Erfolgskomödie "Die Hunde sind
schuld"). Regie führt diesmal Matthias Steurer, das Drehbuch schrieb
Thomas Kirdorf, und hinter der Kamera steht Alexander Fischerkoesen.
    
    Für Freitag, 9. November 2001 ist am Drehort in München ein
Presse- und Fototermin geplant. Einladung und nähere Informationen
dazu folgen rechtzeitig.
    
    
ots Originaltext: BR Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
BR-Pressestelle
Josy Henkel,
Telefon 089/5900-2108,
Fax 089/5900-3472,
Email josy.henkel@brnet.de und
Pressebüro Silvia Wolf,
Telefon 089/3009038,
Email sw@iworld.de

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: