BR Bayerischer Rundfunk

POLIZEIRUF 110 "Fluch der guten Tat" am Sonntag im Ersten: Michaele May und Edgar Selge lösen ihren zweiten Fall für den BR

    München (ots) - Am Sonntag, 1. Juli 2001, 20.15 Uhr, bestreiten
Michaela May als Kriminalhauptkommissarin Jo Obermaier und Edgar
Selge als Kriminalhauptkommissar Jürgen Tauber im Ersten ihren
zweiten gemeinsamen Einsatz im BR- POLIZEIRUF 110 "Fluch der guten
Tat".
    
    Bereits im Vorfeld gab es gute Kritiken für den Krimi, der
zwischen düsterem Jugend-Getto und glitzernder Society-Welt pendelt:
"Wie der einarmige und in dieser Folge von einem verwirrten Pfeil
Amors getroffene Zyniker Tauber und die mit beiden Beinen im Leben
stehende Multikulti-Bajuwarin Obermaier immer mehr zum schlagfertigen
Doppel werden, das hat schon was", schrieb "stern tv". "TV Today"
befand: "Auch in ihrem zweiten gemeinsamen Fall zeigen sich Selge und
May frisch und witzig". "TV Spielfilm" schrieb: "In einem
glaubwürdigen Szenario zeigt der Krimi, wie sich soziales Engagement
in eitle Selbstinszenierung verwandeln kann". "Hör Zu" und die
"Funkuhr" versichern: "Diese beiden haben sich gefunden: Edgar Selge
als einarmiger Zyniker und Michaela May als Kämpferin - das
gegensätzliche Kommissar-Duo kommt glaubhaft rüber". "Super TV"
resümiert: "Brisanter Themenkomplex als Kriminalfall zeitkritisch ins
Bild gesetzt" und "Tele Schweiz" urteilt: "Hintergründig".
    
    Zum Inhalt: Michaela May als Kommissarin Jo Obermaier und Edgar
Selge als Kommissar Jürgen Tauber umgibt eine Mauer des Schweigens,
nachdem der junge Roma Arpad Nagy (Philipp Danne) erstochen wurde. Er
gehörte zum Förderprojekt "Integra", das "schwierigen" Jugendlichen
Arbeitsplätze vermittelt. Der verschwundene Vladi (Martin Greif),
ebenfalls bei "Integra", gerät unter Verdacht. Doch "Integra"-
Leiterin und Society-Lady Marlene Oppenrieder (Andrea Eckert)
bereitet mit den Kids gerade eine aufwendige TV-Spendenshow vor und
will um jeden Preis Negativ-Schlagzeilen verhindern. Vladis
attraktive Freundin Biljana (Birthe Wolter) gibt sich aus gutem Grund
geheimnisvoll. Die Situation eskaliert, als Marlene Oppenrieders
reicher Neffe Rainer (Sascha Heymans; bekannt aus der
ARD-Vorabendserie "Marienhof") Biljana anmacht...
    
    Das Buch schrieb Peter Probst. Kamera und Regie führte
Hans-Günther Bücking. Produziert wurde der POLIZEIRUF 110 "Fluch der
guten Tat" von der Bavaria Film, Veith von Fürstenberg, für den
Bayerischen Rundfunk; Redaktion BR: Dr. Cornelia Ackers. Ausführliche
Information zum POLIZEIRUF 110 "Fluch der guten Tat" gibt es im
Internet unter: http://www.br-online.de/pressestelle (Sparte
"Spezial").
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Josy Henkel,
Telefon 089/5900-2108,
Fax        089/5900-3472,
Email josy.henkel@br-mail.de

VHS-Kassetten:
Medienbüro Wolf,
Jutta Siekmann,
Telefon 089/3009038,
Fax        089/3009001
Email sw@iworld.de

Fotos:
Bildarchiv,
Telefon 089/5900-3040,
Fax        089/5900-3284
oder BR-APIS-ONLINE 10040
oder LEONARDO-ISDN: Telefon 089/5900-4597
(bitte melden Sie Ihre Anfrage
bei LEONARDO an unter der Telefonnummer 089/5900-2738, Gerhard
Kirmair).

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: