Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

24.03.2000 – 13:27

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 26. März 2000, 15.30 Uhr
MaxQ - Lust auf Wissen

    München (ots)


    
    Rote Lippen, blaue Jeans - Wie Farben unsere Welt bestimmen
    
    Moderation: Ulrich Walter
    
    - Effektpigmente für Kosmetik
    - Textilfarbstoffe aus Natur und Retorte
    - Bunte Kleider für Autos
    
    Rot ist nicht gleich rot - das weiß jede Frau. Mit der Farbe des
Lippenstiftes setzt sie ein leuchtendes Signal. Das Angebot der
Kosmetikindustrie ist unendlich groß: tausende von Farben, kuss- und
wasserfest, glänzend oder matt. Dieses Jahr kommen für Lippenstift
und Nagellack neuartige Effektpigmente hinzu, die je nach Blickwinkel
in unterschiedlichen Farben schimmern. MaxQ zeigt, wie dieser
Showeffekt zu Stande kommt und wie so ein Lippenstift hergestellt
wird.
    
    Auch die Farbe der Kleidung setzt Akzente. Indigo zum Beispiel ist
der Klassiker unter den blauen Farbstoffen - früher wurde er mühsam
aus Pflanzen gewonnen, vor rund 100 Jahren gelang dann die chemische
Synthese. Textilfarbstoffe waren der Grundstein für die heutige
Großchemie, und Indigo wurde zur Zeit des Goldrauschs mit den Blue
Jeans des Bayern Levi Strauss ein Renner.
    
    Farbe, was ist das eigentlich? Zäpfchen auf der Netzhaut sind die
Sensoren für rotes, blaues und grünes Licht. Über den Sehnerv laufen
die Signale zum Gehirn, aber erst dort entsteht der Sinneseindruck
der "Farben".
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung