BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 14. August 2007, 19.00 Uhr
Bergauf-Bergab
Das Magazin für Bergsteiger

    München (ots) - Mit der Einsamkeit in den Bergen - so sehr sie auch beschworen und herbeigesehnt wird - ist es oft nicht weit her. Viele Menschen wissen, wie schön es im Gebirge sein kann, so dass man vor allem auf namhaften und prominenten Gipfeln nur selten die Chance hat, allein zu sein. Für "Bergauf-Bergab" war Jürgen Eichinger unterwegs in einer Gegend, in der das noch anders ist: Im Sengsengebirge und im Reichraminger Hintergebirge. Versteckt in Oberösterreich zwischen so berühmten Gebirgsgruppen wie dem Dachstein, dem Gesäuse oder den Niederen Tauern sind die Berge dieser Region vom Massentourismus verschont geblieben, wie Alois Wick, der ortsansässige Begleiter unseres Fernsehteams, bestätigen kann: "Wenn du hinein fährst oder wenn du hineingehst, kann es dir passieren, dass du einen halben Tag überhaupt niemanden siehst. Da sind Gebiete, die wirklich menschenleer sind." Gipfel wie der "Hohe Nock" oder der  "Gamskogel" stellen keine großen alpinistischen Herausforderungen dar - dafür findet man an ihren Flanken ein stilles, abgelegenes, romantisches Vorgebirge, mit sprudelnden Bächen, Waldflanken, grünen Gipfelkämmen und einigen Felszacken, außerdem zahlreiche Spuren einer von Sensen-Produktion und Holzwirtschaft geprägten Geschichte.

    Kurz & Knapp Bergeinsamkeit pur - Das Sengsen- und das Reichraminger Hintergebirge

    Wiederholungen: 15.08.2007  /  13.00 - 13.30 Uhr / Bayerisches Fernsehen 17.08.2007  /  15.45 - 16.15 Uhr / BR- alpha 21.08.2007  /  10.30 - 11.00 Uhr / BR- alpha

Pressekontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: