PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von PNE WIND AG mehr verpassen.

29.03.2004 – 09:39

PNE WIND AG

Plambeck Neue Energien AG erhöht Beteiligung an SSP Technology A/S

Cuxhaven (ots)

Die Plambeck Neue Energien AG hat die Option
genutzt, ihre Beteiligung an einem technologisch führenden
Rotorblatthersteller, der dänischen SSP Technology A/S, auf 90
Prozent zu erhöhen. Die von SSP Technology entwickelten und
produzierten Rotorblätter für Windenergieanlagen zeichnen sich durch
große Stabilität und verbesserte Effizienz in der Windausbeute aus.
Umfangreiche dynamische und statische Tests des Rotorblatttyps beim
dänischen Forschungszentrum Risö haben die Erwartung einer langen
Betriebsdauer bestätigt. Ergebnisse aus dem Betrieb zeigen, daß die
SSP-Rotorblätter höhere Stromerträge erbringen. Diese Vorteile werden
zunehmend anerkannt, wie das konkrete Interesse von
Windenergieanlagen-Herstellern am Einsatz der SSP-Flügel zeigt.
Anlagenhersteller sprechen sogar vom "besten Rotorblatt im Markt".
"Damit werden unsere Prognosen zu den SSP-Rotorblättern
bestätigt", erklärte Dr. Wolfgang von Geldern, Vorstandsvorsitzender
der Plambeck Neue Energien AG, heute während der
Bilanzpressekonferenz in Hamburg.
Nach einem deutlichen Rückgang von Umsatz und Ergebnis im
Geschäftsjahr 2003 erwartet Plambeck Neue Energien in 2004 spürbare
Impulse und neues Wachstum. Wesentliche Gründe dafür sind verstärkte
Umsetzung von Windpark-Projekten in Deutschland, weitere Erlöse aus
dem Offshore-Bereich und die Umsetzung erster Windpark-Projekte in
Frankreich.
Plambeck Neue Energien AG
Öffentlichkeitsarbeit
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Rainer Heinsohn Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721 / 718-453        
Fax:     04721 / 718-333   
e-mail: heinsohn@plambeck.de

Original-Content von: PNE WIND AG, übermittelt durch news aktuell