SinnerSchrader AG

Studie: SinnerSchrader-Aktie als "Outperformer" eingestuft

    Hamburg (ots) - Mit der Ersteinschätzung "Outperformer" hat der Finanzanalyst SES Research die Aktie von SinnerSchrader (WKN 514190) in sein Beobachtungsportfolio aufgenommen. Die Analysten rechnen damit, dass sich die Aktie des Interactive-Dienstleisters in den nächsten sechs bis zwölf Monaten besser entwickeln wird als der Technology All Share und Vergleichswerte der Branche. Sowohl die Peer-Group-Analyse als auch das Discounted-Cashflow-Modell (DCF) ergäben einen fairen Wert von 2,00 Euro je Aktie. Der Eröffnungskurs vom 15.09.2005 betrug 1,40 Euro. Die Studie erschien zum Start des neuen Geschäftsjahres 2005/2006 am 01.09.2005.

    Nach Einschätzung von SES hat SinnerSchrader im Geschäftsjahr 2004/2005 operativ profitabel gearbeitet: Für das am 31.08.2005 abgelaufene Geschäftsjahr 2004/2005 werden nach mehreren Verlustjahren ein Jahresumsatz von 14,1 Mio. Euro und ein knapp positives Ergebnis von 0,3 Mio. Euro prognostiziert. Marktpositionierung, Kunden und Kostenstruktur stimmten. Deswegen ist die Aktie laut SES ein "Outperformer".

    Ein wichtiger Faktor für die positive Einschätzung ist, dass für SES ein deutlicher Gewinnsprung absehbar ist. Die derzeitige Hamburger Niederlassung mit einer Flächenüberkapazität von ca 3.500 qm wird noch im laufenden Geschäftsjahr zum 30.06.2006 zugunsten einer deutlich kleineren Immobilie aufgegeben. Dadurch könne damit gerechnet werden, dass sich ab dem 01.07.2006 die Mietkosten auf Jahresbasis um 0,7 bis 0,8 Mio. Euro verringern. Zusammen mit weiterem Geschäftswachstum und Margenverbesserungen ergebe sich für das Geschäftsjahr 2006/2007 ein operatives Ergebnispotential von 1,3 Mio. Euro.

    Eine zusätzliche Dynamik kann sich laut SES durch Akquisitionen ergeben, für die SinnerSchrader mit einer soliden Nettoliquidität von 9,4 Mio. Euro (Stand 31.05.2005) bestens gerüstet sei. Vorstellbar seien strategisch sinnvolle Ergänzungen der konsequent auf den Direktvertriebskanal Internet ausgerichteten Dienstleistungen.

    Zu den Stärken von SinnerSchrader zählt SES Research die gute Nettoliquidität und das Kundenprofil aus Branchenführern, starken Marken sowie sehr guten Referenzen erfolgreich realisierter E-Commerce-Plattformen. Der Markt, in dem SinnerSchrader tätig ist, biete mittelfristig gute Wachstumsperspektiven. Als Risiken nennt SES einen weiter intensiven Wettbewerb, die Abhängigkeit von großen Kunden sowie die derzeit noch geringe Profitabilität. In der Summe kommt das Finanzanalysehaus aber zu einer klaren Kaufempfehlung der Aktie.

    Die Studie kann über www.sinnerschrader.de kostenlos     heruntergeladen werden.

Pressekontakt:
Mark Pohlmann
Leiter Unternehmenskommunikation
m.pohlmann@sinnerschrader.de
T. 040.398855-180
M. 0170.5238569

Original-Content von: SinnerSchrader AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SinnerSchrader AG

Das könnte Sie auch interessieren: