assona GmbH

Augen auf beim Public Viewing
Sieben Tipps von assona zum Schutz von Handy, Kamera & Co

Berlin (ots) - Nur noch wenige Tage bis zum Start des Sportereignisses des Jahres, der Fußball-WM. Wer sich die weite Reise nach Südafrika ersparen und trotzdem WM-Stimmung live erleben möchte, der geht zum Public Viewing. Gemeinsam mit in Nationalfarben dekorierten Fans die Spiele auf Großleinwänden hautnah erleben - diesen Trend gibt es in Deutschland seit der WM 2006, wo Millionen Menschen gemeinsam mitfieberten.

Die digitalen Begleiter immer dabei

Klar, dass Handy, Digicam & Co dabei sein müssen, um die schönsten Momente festzuhalten. Doch was wir in unserer Begeisterung schnell vergessen: In Menschenmengen steigt die Diebstahlgefahr. Langfinger haben hier ein leichtes Spiel. Nächstes Szenario: Beim Torjubel rutscht die Kamera unbemerkt aus der Tasche und man tritt versehentlich darauf. Oder das frisch gezapfte Bier schwappt beim Anstoßen über das neue Smartphone.

Auf Nummer sicher gehen

Geschäftsführer Thomas Funk vom Schutzbriefanbieter assona weiß Rat: "Solcher Ärger lässt sich vermeiden. Wer vorab einen Elektronikschutzbrief abschließt, ist auf der sicheren Seite, denn der leistet Ersatz bei Diebstahl und selbstverschuldeter Beschädigung." Besonderes Highlight ist der Lost & Found Service. Damit ist jedes versicherte Gerät registriert und gelangt, wenn es im Verlustfall von einem ehrlichen Finder gefunden wird, schnell wieder zu seinem Eigentümer zurück.

Schützen Sie Ihre Geräte beim Public Viewing

Um Beschädigung oder Diebstahl von Handy & Co auf der WM-Feier zu vermeiden, hat assona hilfreiche Tipps für alle Fans zusammengestellt.

   1. Überlegen Sie sich vorher gut, was Sie wirklich mitnehmen 
      möchten: Muss es die digitale Spiegelreflex sein oder reicht 
      vielleicht doch die handliche Kompaktkamera?
   2. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre elektronischen Begleiter 
      möglichst eng am Körper verstauen. Rucksäcke und Umhängetaschen
      sind vor professionellen Taschendieben nicht sicher.
   3. Oft reicht schon ein schneller Handgriff, um Handy oder Kamera 
      zu entwenden. Legen Sie Ihre mobilen Geräte deshalb nirgends 
      ab.
   4. Nutzen Sie beim Fotografieren unbedingt die Schlaufe Ihrer 
      Kamera. So ist sie sicher vor Remplern und Langfingern.
   5. Tragen Sie die wichtigsten Telefonnummern, vor allem die 
      Notfallnummer zum Sperren Ihrer SIM-Karte, immer separat bei 
      sich. So sind Sie im Diebstahlfall gut gewappnet.
   6. Schützen Sie Ihr Handy oder Ihre Kamera mit entsprechenden 
      Schutzhüllen, die Stöße dämpfen und Feuchtigkeit abweisen.
   7. Versichern Sie Ihre elektronischen Geräte umfassend, damit im 
      Fall der Fälle zumindest der finanzielle Schaden aufgefangen 
      ist. So steht einer ausgelassenen WM-Feier nichts mehr im Weg. 
      Weitere Informationen unter www.assona.de. 

Passendes Bildmaterial zum Download finden Sie unter http://www.assona.de/vsw/unternehmen/download.jsp

Das Unternehmen

Die assona GmbH ist der Anbieter für Spezialversicherungen und bietet Schutzbriefe und Garantieverlängerungen für mobile und stationäre Elektronik an. Seit der Gründung im Jahr 2003 hat sich das Unternehmen im gesamten deutschsprachigen Raum schnell zum führenden Anbieter im Bereich Elektronikschutzbriefe entwickelt. 1,5 Millionen Kunden zählt assona heute. Die assona-Versicherungen können unter www.assona.de sowie im autorisierten Fachhandel abgeschlossen werden. assona beschäftigt am Standort Berlin 60 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

assona GmbH
Stephanie Beer
Tel. +49 30 747477 - 900
SBeer@assona.net
www.assona.de

Original-Content von: assona GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: assona GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: