Produktion

Stark aus der Krise? Maschinenbau-Gipfel 2009 zeigt Chancen auf

Landsberg/Lech / Berlin (ots) - Unter dem Motto "Stark aus der Krise" fanden sich am 13. und 14. Oktober in Berlin mehr als 450 Unternehmer und Geschäftsführer zusammen, um sich beim 4. Deutschen Maschinenbau-Gipfel über Zukunft und Perspektiven ihrer Branche zu informieren und mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft auszutauschen.

In zahlreichen Foren und Vorträgen stellten Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sich und ihre Produkte vor und zeigten die weltweit aktuellen Entwicklungen auf. Neben der Rede von Hessens Ministerpräsident Roland Koch, in der er sich mit den Aufgaben der Wirtschaftspolitik nach der Krise auseinandersetzte, bildete die Podiumsdiskussion zum Thema "Corporate Foresight: Der Blick in die Zukunft der deutschen Industrie" unter der Leitung vom Chefredakteur der Produktion, Eduard Altmann, einen Höhepunkt der Veranstaltung. Hier diskutierten Vertreter von Siemens und Audi sowie weiterer Unternehmen die Aussichten für die kommenden Jahre. In verschiedenen Forensträngen wurden Themen wie EU-Strategien nach der Krise, Perspektivmärkte für den Maschinenbau oder die Frage, wie Energie- und Umwelttechnologie dabei helfen können, den Weg aus der Krise zu finden, erörtert. Welch hohen Stellenwert die wichtigste Branchenveranstaltung in Deutschland inzwischen einnimmt, zeigte dabei unter anderem die Anwesenheit hochkarätiger Referenten. So sprachen neben Roland Koch auch Jörg Asmussen, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium und Mitglied der Expertengruppe "Neue Finanzarchitektur", Dr. Ulrich Schröder, Vorsitzender des Vorstandes der KfW Bankengruppe, und Matthias Wissmann, Präsident des VDA.

Der Maschinenbau gehört zu den Branchen, die am heftigsten von der Krise geschüttelt wurden. Aber trotz des allgegenwärtigen Krisenbegriffs richtete sich der Blick beim Maschinenbau-Gipfel vor allem nach vorn. Laut Angaben des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V.) wird die Talsohle bald erreicht und gegen Ende des laufenden Jahres durchschritten werden. Für das kommende Jahr erwartet der VDMA eine Stabilisierung auf dem Durchschnittsniveau des Jahres 2009 bzw. sogar ein leichtes Wachstum der Maschinenbauproduktion. Die positive Grundstimmung schlug sich auch auf das Ambiente am Abend des ersten Kongresstages nieder. Hier verlieh Dr. Karl Ulrich, Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags, den von der Wirtschaftszeitung Produktion ausgeschriebenen "Preis Deutscher Maschinenbau". Als Höhepunkt der Abendveranstaltung wurde Dr. Bernhard Kapp, Gründer der Kapp GmbH Coburg, mit der begehrten Trophäe für sein Lebenswerk geehrt.

"Der diesjährige Maschinenbau-Gipfel war trotz der Krise ein voller Erfolg. Wir konnten erneut die Top-Entscheider der Branche mit Vertretern aus Politik und Wissenschaft zusammenbringen und gemeinsam Möglichkeiten und Perspektiven diskutieren und den Blick der Branche auf die Zukunft schärfen", so Eduard Altmann. Der 5. Deutsche Maschinenbau-Gipfel findet am 18. und 19. Oktober 2011 statt.

Aktuelle Berichte vom Maschinenbau-Gipfel in Text, Bild und Video finden Sie unter www.produktion.de

Pressekontakt:

Produktion
Eduard Altmann
Chefredakteur
Justus-von-Liebig-Straße 1
86899 Landsberg
Tel.: 08191 / 125 - 681
Fax: 08191 / 125 - 312
E-Mail: eduard.altmann@produktion.de
http://www.produktion.de

Produktion
Maren Kalkowsky
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg
Tel.: 08191 / 125 - 867
Fax: 08191 / 125 - 312
E-Mail: maren.kalkowsky@produktion.de
http://www.produktion.de

Süddeutscher Verlag onpact GmbH
Jörg Sailer
Hultschiner Straße 8
81677 München
Tel.: 089 / 2183 7270
Fax: 089 / 2183 7209
E-Mail: joerg.sailer@sv-onpact.de
http://www.sv-onpact.de

Süddeutscher Verlag onpact GmbH
Sandra Fensch
Hultschiner Straße 8
81677 München
Tel.: 089 / 2183 7259
Fax: 089 / 2183 7209
E-Mail: sandra.fensch@sv-onpact.de
http://www.sv-onpact.de

Original-Content von: Produktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Produktion

Das könnte Sie auch interessieren: