Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

26.04.2001 – 09:30

aap Implantate AG

aap entwickelt neuartige Knieendoprothese in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus Jena und Göttingen

    Berlin (ots)

Die aap Implantate AG hat in Zusammenarbeit mit
Wissenschaftlern der Universität Jena und einem Team von der
Universität Göttingen ein neuartiges Kniegelenk entwickelt, das
aufgrund seiner patentierten Oberflächengeometrie einen natürlichen
Bewegungsablauf ermöglicht. Auf der diesjährigen Hannover Messe
stellt das Technische Institut der Friedrich-Schiller-Universität
Jena einen Prototypen des Implantates sowie einen Teil des
Instrumentariums vor.
    
    Im Rahmen eines umfangreichen Entwicklungsauftrages der Münchener
HJS Gelenk-System GmbH hat aap die Leitung des Gesamtprojektes für
Entwicklung, Konstruktion und Herstellung der neuen
Kniegelenkprothese übernommen. "Das neue Kniegelenk-Implantat
ermöglicht durch seine einzigartige Oberflächengeometrie einen
natürlichen Bewegungsablauf", erläutert der aap-Projektleiter Andreas
Thieme. Ein wesentlicher Vorteil für die Patienten liegt darin, daß
nach der Operation für den Betroffenen kaum Bewegungseinschränkungen
auftreten werden. Der minimale Verschleiß der Prothese erhöht darüber
hinaus die durchschnittliche Verweildauer im Körper.
    
    Die Prototypen der Implantate und des neuen Instrumentariums sind
in praktischen Versuchen am Anatomischen Institut der Universität
Greifswald bereits erfolgreich erprobt worden. Die erforderlichen
Verschleißversuche werden derzeit bei der IMA Institut für
Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH in Dresden durchgeführt.
    
    Die Hannover Messe dauert noch bis zum 28. April. Die Exponate zur
neuartigen Knieendoprothese sind bei der
Friedrich-Schiller-Universität am Gemeinschaftsstand "Forschungsland
Thüringen" in Halle 18, 1. Obergeschoß, Stand P 15 zu finden.
    
    
ots Originaltext: aap Implantate AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen:
aap Implantate AG,
Gabriele Voßkühler (IR/PR),
Tel.: (030) 750 19 133,
Fax: (030) 750 19 111

Original-Content von: aap Implantate AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von aap Implantate AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung