Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Cisco Systems GmbH mehr verpassen.

05.02.2003 – 12:33

Cisco Systems GmbH

Cisco Systems gibt Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2003 bekannt
Nettogewinn steigt um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal

    München (ots)

Cisco Systems hat im zweiten Quartal des
Geschäftsjahres 2003 (Ende: 25. Januar 2003) einen Umsatz von 4,7
Milliarden US-Dollar erzielt. Das entspricht einem Rückgang von 2,1
Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr mit einem Umsatz
von 4,8 Milliarden US-Dollar und dem ersten Quartal des laufenden
Geschäftsjahres, in dem ebenfalls ein Umsatz von 4,8 Milliarden
US-Dollar Umsatz erzielt worden war.
    
      Der Nettogewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2003,
bilanziert auf der Basis von GAAP (Generally Accepted Accounting
Principles), beträgt 991 Millionen US-Dollar oder 0,14 US-Dollar pro
Aktie. Das sind rund 50 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damals
verzeichnete das Unternehmen einen Nettogewinn von 660 Millionen
US-Dollar oder 0,09 US-Dollar pro Aktie. Im ersten Quartal des
laufenden Geschäftsjahres lag der Nettogewinn bei 618 Millionen
US-Dollar oder 0,08 US-Dollar pro Aktie.

    
      Analystenerwartungen übertroffen
    
      Der Pro-Forma-Nettogewinn liegt im zweiten Quartal des
Geschäftsjahres 2003 bei 1,1 Milliarden US-Dollar oder 0,15 US-Dollar
pro Aktie. Damit übertrifft Cisco die konsolidierten Erwartungen der
Analysten um 0,02 US-Dollar pro Aktie. Im Vergleichsquartal des
Vorjahres betrug der Pro-Forma-Nettogewinn 664 Millionen US-Dollar
oder 0,09 US-Dollar pro Aktie. Im ersten Quartal des laufenden
Geschäftsjahres wurde ein Pro-Forma-Nettogewinn von 1 Milliarde
US-Dollar oder 0,14 US-Dollar pro Aktie erzielt.

    
      Bestes Quartal bezüglich Nettogewinn und Ertrag pro Aktie nach
GAAP
    
    "In einem Umfeld, das die größten Herausforderungen bietet, die
die Informationstechnologie-Branche bisher gesehen hat, freuen wir
uns über eines der besten Pro-Forma-Quartale der
Unternehmensgeschichte und das beste Quartal bezüglich des
Nettogewinns und des Ertrags pro Aktie nach GAAP", sagt John
Chambers, CEO von Cisco Systems. "Unsere Leistung reflektiert die
Fähigkeit von Cisco, zur wichtigsten Priorität unserer Kunden
beizutragen - der Produktivität."
    
      Chambers weiter: "Das Ergebnis, das ich aus meinen Gesprächen mit
CEOs und Regierungen mitnehme, ist eindeutig: Wir befinden uns
weiterhin in einer 'Show-me'-Wirtschaft. Wenn die Konjunktur wieder
anzieht, wird der Schwerpunkt der Investitionen auf der Steigerung
der Produktivität liegen. Das intelligente Informationsnetzwerk
bietet die Infrastruktur, die nötig ist, um Anwendungen,
Geschäftsprozesse und Technologien zu integrieren, mit denen die
Produktivität gesteigert werden kann."

    
      Die komplette Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net
    
      Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA)
ist mit 18,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (27. Juli 2002) weltweit
führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die
deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in
Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main,
Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin.

  
ots Originaltext: Cisco Systems GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Telefonnummer für Leseranfragen: 01803/67 10 01
Weitere Informationen:

Cisco Systems GmbH
Sabine Lobmeier
presse@info.cisco.de
Telefon 0811/5595-628
www.cisco.de

Fink & Fuchs Public Relations AG
Alexandra Mirus
alexandra.mirus@ffpr.de
Telefon 0611/74131-(0) 84
www.ffpress.net

Original-Content von: Cisco Systems GmbH, übermittelt durch news aktuell