Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

21.09.2018 – 09:58

Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS zeichnen den "Fotografen des Jahres 2018" aus

NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS zeichnen den "Fotografen des Jahres 2018" aus
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Die Sieger des diesjährigen NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotowettbewerbs stehen fest. NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS verkünden heute in der Oktober-Ausgabe den "Fotografen des Jahres 2018". Die feierliche Siegerehrung wird in diesem Jahr auf dem OLYMPUS Perspective Playground im Rahmen der photokina, Weltleitmesse für Foto und Video, in Köln stattfinden. Dort präsentiert die renommierte NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografin Ulla Lohmann außerdem ihre abenteuerliche Reise durch die Dolomiten in Form einer beeindruckenden Multivisionsshow.

Der von NATIONAL GEOGRAPHIC und Partner OLYMPUS gestartete Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto "Natur und Wildnis". Erstmals erfolgte die Teilnahme am Wettbewerb über Instagram und nicht wie bisher über den Website-Upload der Bilder. Die damit verbundene Vereinfachung und Öffnung des Wettbewerbs zeigt sich im überragenden Ergebnis: mehr als 13.000 Einreichungen wurden im Aktionszeitraum unter dem Hashtag #fotografdesjahres2018 gepostet. Sie zeigen Wälder im Nebel, schroffe Berge, Wasservögel an heimischen Seen und Elefanten in der Savanne.

Den ersten Platz belegt Henrik Spranz aus Wien (@henrik_spranz). Sein Bild "Durch die Blume" zeigt einen jungen Europäischen Ziesel auf der Zieselwiese in der Nähe von Wien. Die Art ist in Österreich stark gefährdet, in Deutschland bereits ausgestorben. Die Begründung der Jury: "Toll zu sehen, wie Qualität am Ende hervorsticht. Eine spannende Perspektive, viel Geduld und Sorgfalt treffen auf eine starke Bildkomposition und das Spiel aus Licht und Unschärfe. Das Bild ist eine Momentaufnahme, in der wir einen intensiven und zerbrechlichen Augenblick der Natur ganz nah beobachten können."

Die weiteren Preisträger:

2. Platz: "Aufgetaucht": Thomas Hinsche aus Dessau-Roßlau 
(@photography.hinsche) 
3. Platz: "Spotlight": Arne Jansen aus Vierhöfen (@arnejansen.de) 
4. Platz: "Im Rentier-Revier": Christoph Kaula aus Wien (@chriskaula)
5. Platz: "Lückenfüller": Oliver Roos aus Vaihingen an der Enz 
(@fairfilter) 

Die Preisträger dürfen sich über hochwertige Gewinne freuen. Der erste Preis ist ein exklusiver Fotoworkshop mit der NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografin Ulla Lohmann, außerdem eine OLYMPUS OM-D E-M1 Mark II mit dem Objektiv M.Zuiko Digital ED 12-40mm 1:2.8 PRO im Wert von 2.599 Euro. Die Plätze zwei und drei erhalten ebenfalls eine OLYMPUS- Ausrüstung.

Von Februar bis Juli konnten Teilnehmer ihre Fotos auf Instagram veröffentlichen. Eine Jury aus Vertretern von NATIONAL GEOGRAPHIC und OLYMPUS sowie des Fotografenverbands Freelens e. V. wählte die fünf Siegerbilder aus.

Die Gewinnerfotos stehen auf Anfrage zur Berichterstattung zur Verfügung.

Pressekontakt:

Kommunikation NATIONAL GEOGRAPHIC
Marina Hoffmann
Telefon: +49 (0) 40 / 37 03 - 3879
E-Mail: hoffmann.marina@guj.de

OLYMPUS DEUTSCHLAND GmbH
Elisabeth Claußen-Hilbig
PR / Öffentlichkeitsarbeit + Media
Telefon: +49 (0) 40 / 23773 - 4673
E-Mail: elisabeth.claussen@olympus.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung