Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND mehr verpassen.

22.06.2012 – 12:43

Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Sonnenstürme gefährden unsere High-Tech-Welt Neue Aktivitätsphase der Sonne hat begonnen
Höhepunkt für 2013 erwartet

Hamburg (ots)

22. Juni 2012 - Sonnenstürme sorgen nicht nur für beeindruckende Polarlichter, sie können katastrophale Folgen für das Leben auf der Erde haben. Die Sonnenaktivität schwankt im Rhythmus von etwa elf Jahren, zurzeit steigt die Aktivität der Sonne und für 2013 rechnen Astronomen mit dem Höhepunkt. Das berichtet das Magazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in seiner ab heute erhältlichen Juli-Ausgabe. Bei einer möglichen Eruption würden Milliarden Tonnen elektrisch geladener Teilchen in Richtung Erde geschleudert, im schlimmsten Fall würde die Stromversorgung zusammenbrechen und Millionen Menschen wären monatelang ohne Licht, Heizung, Trinkwasser, funktionierende Kühlschränke und Telefon. Der wirtschaftliche Schaden eines solchen Supersturms läge in Billionenhöhe. Da zudem unsere Kommunikations- und Navigationstechnik wesentlich von den Satelliten im All abhängt, ist unsere High-Tech-Welt besonders anfällig für die geomagnetischen Auswirkungen der Sonnenstürme. Bereits kleinere Solarstürme können Funkverbindungen und Navigationssysteme so massiv beeinträchtigen, dass der Flugverkehr gefährdet ist. Auch die Elektronik von Kommunikationssatelliten ist bei Eruptionen bedroht - mit katastrophalen Folgen für eine Welt, deren Wirtschaft und Gesellschaftsleben ohne Handys kaum mehr denkbar ist. Genaue Vorhersagungen, wann der nächste magnetische Sonnensturm die Erde trifft, sind bislang nicht möglich. Deshalb konzentrieren sich die Wissenschaftler darauf, nach einem auf der Sonne registrierten Ausbruch die Stärke des Sturms und seine mutmaßliche Ankunftszeit zu bestimmen, damit empfindliche Systeme entsprechend vorbereitet werden können.

Weitere Informationen sowie das Cover der aktuellen Ausgabe schicken wir Ihnen gerne zu.

Über NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND ist das Magazin der NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY, einer der größten gemeinnützigen Wissenschaftsorganisationen weltweit. Die US- amerikanische Gesellschaft hat seit ihrer Gründung im Jahr 1888 mehr als 10.000 Forschungsprojekte gefördert. Unter dem Motto "Inspiring people to care about the planet" berichtet das Magazin mit dem gelben Rahmen fundiert, authentisch und unterhaltsam über Naturwissenschaften und Astronomie, Geschichte und Archäologie, ferne Länder, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Dabei bietet es nicht nur mit jeder Ausgabe spannende Reportagen und großartige Bilder, die mit kraftvoller Ästhetik beeindrucken, sondern echte "Abenteuer von Welt". Das Magazin erscheint seit 1999 auch in Deutschland und erreicht jeden Monat rund 1,57 Millionen Leser.

Pressekontakt:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Leitung Kommunikation/PR
Petra Rulsch
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49(0)40/3703-5504
Email: rulsch.petra@guj.de
www.nationalgeographic.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, übermittelt durch news aktuell