Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von AKAD Bildungsgesellschaft mbH mehr verpassen.

25.07.2011 – 10:30

AKAD Bildungsgesellschaft mbH

Erfolgreich praktizierte Durchlässigkeit
15 Prozent studieren bei AKAD ohne Abitur oder Fachhochschulreife

Stuttgart (ots)

Ein Studium ohne Abitur ist hierzulande eine Seltenheit. Laut Europäischen Studentenreport des Hochschul-Informations-Systems (HIS) hat das vorbildliche Schweden 36 Prozent Studierende, die sich im Beruf für die Hochschulausbildung qualifiziert haben. Deutschland befindet sich mit lediglich 5 Prozent auf einem der hinteren Plätze.

Dabei zeigen die Fernstudierenden der AKAD Hochschulen, dass es auch in Deutschland anders geht: An den AKAD-Fernhochschulen in Stuttgart, Leipzig und Pinneberg studieren schon seit vielen Jahren Berufstätige ohne Abitur oder Fachhochschulreife: Rund 15 Prozent haben den Seiteneinstieg in ein Studium durch ihre beruflichen oder weitere Qualifikationen gemeistert. "Wir machen die Erfahrung, dass motivierte Berufstätige bei entsprechender Vorbildung auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife in der Lage sind, einen anspruchsvollen Hochschulabschluss zu erlangen", betont die Rektorin der AKAD Hochschule Stuttgart, Prof. Dr. Eva Schwinghammer. "Dies ist auch unter demografischen Gesichtspunkten ein wichtiges Element zur Behebung des Fachkräftemangels und ein deutliches Signal in Richtung eines durchlässigeren Bildungssystems in Deutschland."

Unterschiedliche Regelungen

Studierende können ohne Abitur an den drei AKAD-Fernhochschulen in Stuttgart, Leipzig und Pinneberg studieren, wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen. In Schleswig-Holstein wird eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine fünfjährige Berufspraxis als Berechtigung für ein Probestudium verlangt. Nach dessen Erfolg ist das reguläre Studium möglich. Die Voraussetzungen in Sachsen sind ähnlich, nur dass hier neben der Berufsausbildung eine dreijährige Berufspraxis ausreicht, um zu einer Hochschulaufnahmeprüfung zugelassen zu werden, nach deren Erfolg studiert werden kann. In Baden-Württemberg hingegen können Berufstätige direkt zu einem Studium zugelassen werden, das ihrer Berufsausbildung und ihrer beruflichen Fortbildung fachlich entspricht. Die berufliche Fortbildung muss zum Beispiel einer Meisterprüfung gleichwertig sein, wie etwa ein Betriebswirt oder Versicherungsfachwirt IHK.

Informationen der Studienberatung zum Studium ohne Abitur / Fachhochschulreife:

Telefon: 0800 2255888 (gebührenfrei) 
E-Mail: beratung@akad.de 
www.akad.de 

Pressekontakt:

Dr. Jörg Schweigard
Pressesprecher
Tel. 0711 814 95-220
pressestelle@akad.de

Original-Content von: AKAD Bildungsgesellschaft mbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AKAD Bildungsgesellschaft mbH
Weitere Meldungen: AKAD Bildungsgesellschaft mbH