Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Osnabrück mehr verpassen.

Universität Osnabrück

Uni Osnabrück lädt zur Online-Infoveranstaltung über wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge ein

Am Donnerstag, 17. Juni, bietet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Osnabrück in der Zeit von 19 bis 20.30 Uhr eine virtuelle Informationsveranstaltung für Abiturientinnen und Abiturienten an, in der Studierende aus unterschiedlichen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen und eine Professorin des Fachbereichs Fragen rund um das Studium beantworten.

058/2021 8.6.2021

Nach dem Abi in die Wirtschaft?

Uni Osnabrück lädt zur Online-Infoveranstaltung über wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge ein

Am Donnerstag, 17. Juni, bietet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Osnabrück in der Zeit von 19 bis 20.30 Uhr eine virtuelle Informationsveranstaltung für Abiturientinnen und Abiturienten an, in der Studierende aus unterschiedlichen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen und eine Professorin des Fachbereichs Fragen rund um das Studium beantworten.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Bachelorstudiengänge Wirtschaftswissenschaft (BWL und VWL), Wirtschaftsinformatik sowie Kernfach VWL und Nebenfach Wirtschaftswissenschaft im 2-Fächer-Bachelor. Weitere Infos und der Link zur Veranstaltung unter: www.wiwi.uni-osnabrueck.de/studieninteressierte/informationsveranstaltungen_fuer_schuelerinnen_und_schueler.html

Weitere Informationen für die Medien:

Martina Schmitz-Barton, Universität Osnabrück

Studiendekanat Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Rolandstraße 8, 49078 Osnabrück

Tel.: +49 541 969 2645

E-Mail: martina.schmitz-barton@uni-osnabrueck.de

Dr. Oliver Schmidt, Universität Osnabrück
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Neuer Graben / Schloss, 49076 Osnabrück
Tele.: +49 541 969 4516
E-Mail: oliver.schmidt@uni-osnabrueck.de
Weiteres Material zum Download

Dokument:  058_PM_Wiwi_Infovera~tung_Juni_2021.docx
Weitere Storys: Universität Osnabrück
Weitere Storys: Universität Osnabrück