Weisser Ring e.V.

13. Mainzer Opferforum des Weissen Rings
Schutz von Opferzeugen im Strafverfahren ausreichend?

    Mainz (ots) - Der Weisse Ring diskutiert am 27./28. Oktober 2001
in Mainz mit Experten aus Politik, Justiz und Wissenschaft das Thema
"Schutz von Opferzeugen im Strafverfahren". Mit dem Opferschutzgesetz
von 1986 sowie mit dem Zeugenschutzgesetz von 1998 hat der
Gesetzgeber erste Schritte zur Verbesserung der Stellung von
Opferzeugen im Strafverfahren unternommen.
    
    Die Praxis, die sich auch in der täglichen Arbeit des Weissen
Rings widerspiegelt, zeigt jedoch auf, dass es noch weiterer
Anstrengungen bedarf, wirklichen und umfassenden Opferschutz zu
erreichen. Auch der Deutsche Juristentag hatte bereits 1998 -
wohlgemerkt nach Verabschiedung des Zeugenschutzgesetzes -
weitergehenden Regelungsbedarf festgestellt.
    
    Aktuelle Gesetzgebungsüberlegungen wie das Eckpunktepapier der
Regierungskoalition für eine Reform des Strafverfahrens und die im
Bundestag eingebrachte Hamburger Gesetzesinitiative zur Verbesserung
der Rechte von Opfern von Straftaten tragen dieser Erkenntnis
Rechnung. Das Mainzer Opferforum wird die Effizienz der derzeitigen
Regelungen zum Schutz von Opferzeugen kritisch beleuchten und
notwendige Verbesserungen erörtern.
    
    Zur Podiumsdiskussion werden u.a. Dr. Lore Peschel-Gutzeit
(Justizsenatorin aus Hamburg), Herbert Mertin (Staatsminister der
Justiz des Landes Rheinland-Pfalz), Prof. Dr. Eckard Pick
(Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz),
Norbert Geis (Vorsitzender der Arbeitsgruppe Recht der CDU/CSU im
Deutschen Bundestag) und Volker Beck (Rechtspolitischer Sprecher der
Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag) erwartet.
    
    Weitergehende Informationen zum 13. Mainzer Opferforum:
    Weisser Ring, Bundesgeschäftsstelle, Tel. 06131/83 03-0 oder
    www.weisser-ring.de
    
    Die Medien sind herzlich eingeladen.
    
    
ots Originaltext: Weisser Ring e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressestelle:
Pressesprecher:
Helmut K. Rüster
Tel. 06131/ 83 03 38
Fax 06131/ 83 03 45
Weberstraße 16
55130 Mainz
e-mail: info@weisser-ring.de
wr-online: www.weisser-ring.de


Besten Dank für Ihre Unterstützung. Belegexemplar erbeten.

Original-Content von: Weisser Ring e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weisser Ring e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: