Weisser Ring e.V.

Presse-Einladung
Vergabe des Journalisten-Preis 2009 des WEISSEN RINGS

Hamburg (ots) - Bereits zum zweiten Mal wurde 2009 der Journalisten-Preis des WEISSEN RINGS ausgelobt. Die Vielzahl der eingereichten Beiträge dokumentiert das große Interesse für die Opferschutz-Thematik und stärkt in eindrucksvoller Weise öffentliches Bewusstsein und Sensibilität für die Situation von Menschen, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind.

Im Namen des Bundesvorsitzenden des WEISSEN RINGS, Professor Dr. Reinhard Böttcher, und des Landesvorsitzenden Hamburg, Wolfgang Sielaff, lade ich Sie sehr herzlich ein zur

Verleihung des Journalisten-Preises des WEISSEN RINGS, 
6. Oktober 2009, 11.00 Uhr, 
Grand Hotel Elysee, 
Rothenbaumchaussee 10, 
20148 Hamburg 

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters von Hamburg und Ersten Vizepräsidenten des Bundesrates Ole von Beust. Als Gastredner spricht u. a. Hamburgs Innensenator Christoph Ahlhaus und Sigrun Müller-Gerbes von Deutschen Presserat zu Ihnen.

Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator Dr. Martin Wilhelmi. Für die musikalische Umrahmung sorgen das Orchester Hochstapler und der aus dem TV benannte "Comedian" Jess Jochimsen. Anschließend laden wir zu einem kleinen Imbiss.

Freuen Sie sich auf eine interessante und informative Veranstaltung. Mit Ihrer Teilnahme setzen Sie ein weithin sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit dem Gedanken der Opferhilfe.

Der Jury gehörten an: Prof. Dr. Reinhard Böttcher (Bundesvorsitzender des WEISSEN RINGS; Jury-Vorsitz), Brigitte von Derschau (TV-Moderatorin MDR), Regina Geis (Leiterin der WR-Außenstelle Berlin Nord II), Petra Tabeling (Dart-Center, Frei Journalistin), Karsten Packeiser (Evangelischer Pressedienst epd, Landesdienst Rheinland-Pfalz/Saarland), Hubertus Raubal (Außenstellenleiter Ahrweiler), Bernd Schröder (TV- und Hörfunkjournalist SWR), Wolfgang Sielaff (WR-Landesvorsitzender Hamburg), Martin Wilhelmi (TV-Moderator) sowie für die Opferseite in beratender Funktion, Richard Oetker.

Der WEISSE RING hat seit 1976 mit derzeit 420 Anlaufstellen ein bundesweites Hilfsnetz für Kriminalitätsopfer aufbauen können. Mehr als 3.000 ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Opfern und ihren Familien mit Rat und Tat zur Seite, leisten menschlichen Beistand und persönliche Betreuung, geben Hilfestellung im Umgang mit den Behörden und helfen den Geschädigten auf vielfältige Weise bei der Bewältigung der Tatfolgen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.weisser-ring.de .

Pressekontakt:

WEISSER RING e. V.
Referat Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
Weberstrasse 16
55130 Mainz

Tel.: 06131-8303-38
Fax: 06131-8303-60

E-Mail: presse@weisser-ring.de
Internet: www.weisser-ring.de

Original-Content von: Weisser Ring e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weisser Ring e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: