Presse- und Informationszentrum Marine

Kommandowechsel auf der Fregatte "Hamburg" - 17 verschiedene Häfen und 267 Tage mit der "Hamburg" in See

Fregattenkapitän Axel Schulz

Ein Dokument

Wilhelmshaven (ots) - Am Donnerstag, den 30. April 2015 um 10 Uhr, wird das Kommando über die Fregatte "Hamburg" von Fregattenkapitän Axel Schulz (44) an Fregattenkapitän Peter Steffen Lange (43) übergeben. Die Zeremonie wird durch Fregattenkapitän Thorsten Marx (47), Kommandeur des 4. Fregattengeschwaders, geleitet.

Fregattenkapitän Schulz hatte das Kommando über die "Hamburg" im Juli 2013 übernommen. Schiff und Besatzung nahmen unter anderem als Flaggschiff des Einsatz- und Ausbildungsverbandes der Marine 2014 und beim Einsatz zum Begleitschutz des US-amerikanischen Spezialschiffes "Cape Ray" bei der Vernichtung der syrischen Chemiewaffen teil.

"Vor dem Hintergrund, dass Schiff und Besatzung in den vergangenen zwei Jahren die vielfältigen Vorhaben äußerst erfolgreich bewältigt haben, blicke ich auf eine intensive und sehr erfüllende Kommandantenzeit zurück. Auf meine Besatzung konnte ich mich immer verlassen. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Die vielfältigen Vorhaben haben die "Hamburg" zu dem gemacht, was sie ist - zu einem einsatzbereiten Kampfschiff mit einer leistungsstarken Besatzung, die sich im Einsatz bewährt hat. In den vergangenen zwei Jahren sind mir meine Frauen und Männer ans Herz gewachsen. Bedauerlicherweise hat aber jede schöne Zeit ihr Ende", resümiert Fregattenkapitän Schulz seine Zeit als Kommandant. Er wird künftig im Bundesministerium der Verteidigung in Bonn tätig sein.

Sein Nachfolger, Fregattenkapitän Lange, wird vom Bundesministerium der Verteidigung in Bonn auf die "Brücke" der Fregatte "Hamburg" wechseln. Bereits im Juli werden Schiff und Besatzung mit ihrem neuen Kommandanten als Flaggschiff eines Ständigen Maritimen Einsatzverbandes der NATO in See stechen.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin "Kommandowechsel Fregatte 'Hamburg'" eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Donnerstag, den 30. April 2015 Eintreffen bis spätestens 9.15 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Marinestützpunkt Heppenser Groden, Alfred-Eckhardt-Straße 1, 26384 Wilhelmshaven (Anschrift/Adresse für Ihr Navigationsgerät)

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Mittwoch, den 29. April 2015, 14 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49(0)4421-68-68796 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 2 Wilhelmshaven
Telefon: +49 (0) 4421-68-5800/5801
markdopizpressestellewhv@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: