Presse- und Informationszentrum Marine

Startschuss für das Marinefliegerkommando in Nordholz

Ein Dokument

Glücksburg (ots) - Am Montag, den 8. Oktober 2012 wird Konteradmiral Michael Mollenhauer, Abteilungsleiter Einsatz des Marinekommandos in Rostock, im Rahmen einer feierlichen Zeremonie das Marinefliegerkommando in Nordholz in Dienst stellen. Gleichzeitig werden die beiden Marine-fliegergeschwader 3 und 5 dem Kommando unterstellt. Kommandeur des Marinefliegerkommandos wird Kapitän zur See Andreas Horstmann (52). Er ist somit der Vorgesetzte für die insgesamt rund 2100 in Nordholz stationierten Soldaten und zivilen Mitarbeiter. Kapitän zur See Horstmann war bereits in den Jahren von 2006 bis 2009 Beauftragter für die Marineflieger im Flottenkommando. Das Marinefliegerkommando übernimmt als Kommandobehörde die Verantwortung für die beiden Marinefliegergeschwader. Bisher unterstanden diese direkt dem Flottenkommando. Als Steue-rungs- und Fachkompetenzzentrum aller Marineflieger wird das neu aufgestellte Kommando die beiden Geschwader entlasten und ihnen somit die Konzentration auf ihre Hauptaufgaben ermöglichen: Fliegen für die Marine, für die Bundeswehr und zur Erfüllung der hoheitlichen Verpflichtungen der Bundesrepublik Deutschland.

Insgesamt werden knapp 70 Soldaten und zivile Mitarbeiter im Marinefliegerkommando tätig sein.

Noch vor der Indienststellung übergibt der Kommodore des Marinefliegergeschwader 3 "Graf Zeppelin" Kapitän zur See Christoph Beer sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter, Fregat-tenkapitän Broder Nielsen. Das Marinefliegergeschwader 5 wird weiterhin von Fregattenkapitän Martin Kneipp als Kommodore geführt.

Hintergrund:

Die beiden Marinefliegergeschwader werden künftig ihren gemeinsamen Stützpunkt in Nordholz haben. Das Marinefliegergeschwader 5 zieht seit September 2012 von Kiel-Holtenau nach Nord-holz um. Die Seefernaufklärer P-3C ORION und die Ölaufklärungsflugzeuge Dornier 228 LM ver-bleiben beim MFG 3 "Graf Zeppelin". Zudem bleibt es für den Grundbetrieb des Marineflie-gerstützpunktes zuständig. Für die Hubschraubertypen SEA KING und SEA LYNX übernimmt das Marinefliegergeschwader 5 die Verantwortung. Außerdem erfolgt hier die fliegerische und technische Ausbildung für alle fliegende Waffensysteme der Marine sowie das Training "Überle-ben auf See".

Hinweise für die Presse:

Medienvertreter sind zum Aufstellungsappell des Marinefliegerkommandos auf dem Marinestütz-punkt Nordholz am 8. Oktober herzlich eingeladen.

Termin:

Montag, den 8. Oktober 2012. Eintreffen bis spätestens 10.00 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Hauptwache Marinefliegerstützpunkt Nordholz, Peter-Strasser-Platz 1, 27637 Nordholz

Programm:
10.00 Uhr 	Treffen der Medienvertreter an der Hauptwache
10.35 Uhr	Antreten zur Kommandoübergabe
12.15 Uhr 	Ende der Musterung
12.30 Uhr	Interviewmöglichkeit mit Kommandeur Marinefliegerkommando 
und Kommodore Marinefliegergeschwader 3 und 5 

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmel-deformular bis Freitag, den 05. Oktober 2012, 13 Uhr beim Presse- und Informationszentrum Marine unter der Fax-Nummer 04741 - 94 - 1167 oder per Email unter pizmarine.astnordholz @bundeswehr.org zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Tel.:	+49 (0) 4741 - 94 1331 /1019 oder
E-Mail:	pizmarine.astnordholz@bundeswehr.org 

Pressekontakt:

Tel.: +49 (0) 4741 - 94 1331 /1019 oder
E-Mail: pizmarine.astnordholz@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: