SAT.1

Planetopia-Reportage
Dienstag, 12. Februar 2002, 23.15 Uhr / Frühchen - Eine Hand voll Leben

    Berlin (ots) - Die Haut extrem dünn, die Lungen äußerst schwach. Monate zu früh erblicken die Kleinen das Licht der Welt. Direkt nach der Geburt beginnt der Kampf um ihr Leben. Ohne Ärzte und Maschinen wären die Winzlinge verloren.          Die ersten Lebensmonate verbringen sie im Brutkasten. Er bietet vor allem Wärme und Feuchtigkeit. Die meisten Frühchen werden künstlich ernährt und beatmet - ihr Leben hängt an Schläuchen. Die Frühchen-Erstversorgung hat innerhalb der letzten Jahre enorme Fortschritte gemacht. Immer jünger werden die winzigen Kinder, die überleben.          Doch trotz modernster Hightech-Medizin und liebevoller Pflege sind Risiken und schlimme körperliche Folgen wie Behinderungen oder Lähmungen nicht auszuschließen. So einfach ist der Mutterleib nicht zu ersetzen.          Eine enorme Belastung und Herausforderung, nicht nur für das Kind. Medizin im Grenzbereich zwischen Leben und Tod, Eltern zwischen Bangen und Hoffen.

    Die PLANETOPIA-REPORTAGE berichtet über Winzlinge, die nicht zu
klein zum Leben sein müssen.
    
    
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Simone Richter,
Tel.: (0 61 31) 600-26 15
Helga Hörnle
Sat.1 Programm-Kommunikation/PR Magazine und Aktuelles
Telefon (0 30) 20 90-23 85 / Fax (0 30) 20 90-23 37
e-mail helga.hoernle@sat1.de
Sat.1 im Internet: www.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: