ARD Das Erste

35 Jahre TATORT im Ersten
Runder Geburtstag einer unendlichen Krimi-Geschichte

    München (ots) - Am 29. November wird der TATORT 35 Jahre alt. An diesem Sonntagabend im Jahr 1970 ging Kommissar Trimmel alias Walter Richter das erste Mal im „Taxi nach Leipzig“ auf Verbrecherjagd. Einen echten, datumsgenauen Jubiläums-TATORT gibt es diesmal allerdings nicht. Denn der Geburtstag fällt im Jahr 2005 auf einen Dienstag – und darin bleibt sich die dienstälteste Krimireihe des deutschen Fernsehens treu: TATORT-Time für alle Erstausstrahlungen ist heute wie vor 35 Jahren unverändert der Sonntag um 20.15 Uhr.

    Die erste TATORT-Folge nach dem Geburtstag am 29. November ist aller- dings für zwei Hauptkommissare ein besonderes Datum: Am 18. Dezember werden Batic und Leitmayr alias Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl ihren 42. Fall aufklären und damit die Spitzenposition der Kommissare mit den meisten TATORT-Einsätzen einnehmen.

    Nach 35 Jahren unverändert ist die Beliebtheit der Serie: Auf über zehn Millionen Zuschauer bringen es die erfolgreichsten TATORT- Folgen. 2005 erreichte der TATORT im Durchschnitt über acht Millionen oder einen Marktanteil von fast 23 Prozent. Der TATORT, an dem sich alle neun ARD-Sendeanstalten beteiligen, ist damit die meistgesehene und beliebteste Krimireihe im deutschen Fernsehen – ein föderatives Gemeinschaftsprodukt und neben der „Tagesschau“ sicherlich das bekannteste Markenzeichen des Ersten.

    Unverändert ist auch nach über 600 aufgeklärten Fällen das Konzept des TATORTs: Unterschiedliche Kripo-Orte mit regionaler Färbung und einem überschaubaren, aber facettenreichen und markanten Spektrum an Kommissarstypen und Ermittlerstilen. Und noch ein Aspekt, der sich über die Jahre nicht verändert hat: die Experimentierfreude und Vielfalt der Inhalte und Darstellungsweisen, die in einigen Fällen gelegentlich für heftige Diskus-sionen und Schlagzeilen sorgten. Aber das gehört ebenso zur Vitalität der Reihe, die auch heute noch alles andere als konventionell und angepasst ist.

    Mit der Zeit gegangen ist der TATORT bei aller Kontinuität dennoch immer: So ermitteln heute deutlich mehr Frauen, insgesamt sechs weibliche Kommissare, und nichts geschieht mehr im Alleingang. Auch Mordaufklärung ist heute stärker als früher Teamsache. Und so tritt in jedem TATORT ein Doppel, manchmal auch ein Trio, von Ermittlern an. 14 Teams fahnden zurzeit in deutschen Städten, aber auch in Provinzregionen; ein weiteres Team ist in Österreich für die Mordaufklärung zuständig.

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898, Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: