ARD Das Erste

Felicitas Woll erhielt die Goldene Rose von Montreux
Als beste Schauspielerin wurde sie für ihre 'Lolle' in der ARD-Serie "Berlin, Berlin" ausgezeichnet

    München (ots) - Kein geringerer als Roger Moore überreichte der 24-jährigen Felicitas Woll am Samstag in Luzern die Goldene Rose von Montreux. Sie wurde als beste Schauspielerin in der Kategorie Sitcom ausgezeichnet  - für ihre Leistung in der ARD-Serie "Berlin, Berlin".

    Den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Schauspielerin - Serie 2002" hatte  Felicitas Woll mit der Feststellung entgegengenommen: "Jetzt weiß ich endgültig, dass ich als Schauspielerin etwas leiste. Für mich ist der Preis wie ein Abschlussdiplom!" Als sie 2003 den Grimme-Preis als Hauptdarstellerin der Serie "Berlin, Berlin" erhielt, verwies sie auf die Leistung des ganzen "Berlin, Berlin"-Teams und vor allem auf die Leistungen ihrer Mitspieler Jan Sosniok, Matthias Klimsa und Sandra Borgmann. Aber als sie am Samstag die Goldene Rose von Montreux in Empfang nahm, war Felicitas Woll einfach nur noch sprachlos - und natürlich überglücklich.          Die Serie hat schon viele Preise erhalten: Neben Felicitas Woll wurde 2003 David Safier mit dem Grimme-Preis als bester Drehbuchautor ausgezeichnet. Und am 3. Juli heißt es wieder Daumen drücken: Der Producer der Serie, Holger Ellermann (Studio Hamburg), ist für den "Producer Award" nominiert, der in Monte Carlo übergeben wird.              Honorarfreie Fotos unter www.ard-foto.de     

ots Originaltext: ARD Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/59003876, Fax: 089/5501259,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Enno Wiese, Büro Berlin,
Tel.: 030 / 859 64 860,
Fax:  030 /85964859
E-Mail: wiese@bueroberlin.com

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: